Verlogene Wing Tsun Gedaechtnisschwund - "Insincere Wing Tsun Amnesia"

Heute will ich die Frage eroertern: Ist Sifu Leung Ting der Schoepfer einer Kultur von  "Verlogener Wing Tsun Gedaechtnisschwund"( Insincere Wing Tsun Amnesia – IWTA)  in Bezug von Ex-Mitgliedern?

Heute will ich die Frage eroertern: Ist Sifu Leung Ting der Schoepfer einer Kultur von  "Verlogener Wing Tsun Gedaechtnisschwund"( Insincere Wing Tsun Amnesia – IWTA)  in Bezug von Ex-Mitgliedern?

Bitte nennt mich "Kung Fu Genie"! Mein ehemaliger Lehrer, Sifu Leung Ting hat mir in der Oeffentlichkeit  vorgeworfen, dass ich nur eine  Woche Unterricht bei ihm gehabt habe! 
Verdammt.... Stellt euch vor, ich haette zwei ganze Wochen Training gehabt, dann wuerde ich nun zwei mal soviele Schueler haben.

Meine lieben Leser, ich entschuldige mich fuer diesen seltenen Ausflug in die Abgruende der Welt der Wing Tsun-Politik. Aber hier fuehle ich mich mehr als Aktivist.  Sie sehen, dass es eine ernst zu nehmende Krankheit ist, an der Sifu Leung Ting und seine Herde leidet. Die Krankheit heisst "Insincere Wing Tsun Amnesie" = kurz  IWTA, auf Deutsch kann man das nicht so uebersetzen, aber es meint: Verlogene Wing Tsun Gedaechtnisschwaeche". Also alle, die davon leiden, ich bin gekommen, um euch zu heilen. 
Nebenbei, ich weiss, dass dies ein langer Text ist, aber ich habe auch nicht vor, jemals wieder ueber dieses Thema zu sprechen. Wenn ihr Null Interesse oder Ahnung fuer Wing Tsun (WT)-Politik habt, koenntet ihr dabei einschlafen.  Wenn ihr aber die WT-Politik kennt, koenntet ihr auch dabei einschlafen, denn es war immer so mit dem Wing Tsun in Hong Kong.  Das ist viel zu lesen, aber Teile davon sind sehr lustig! Ihr braucht euch nur anzusehen, was die mit Photoshop aus mir gemacht haben.  Entschuldigung und Dank fuer alle, die weiterlesen.

Von 2002 bis 2011 war ich der New York-Vertreter von Sifu Leung Ting's International Wing Tsun Association oder IWTA. Inmitten von Politik und haltlosen Geschaeft-Praktiken, verliess ich 2011 die IWTA auf eigenen Wunsch und baute meine eigene City Wing Tsun Athletic Association auf.  Ich war gerade zwei Jahre weg und die IWTA-Sektion Nord Amerika hatte schon alle ihre groessten Schulen verloren, einschliessend jeden einzelnen chinesischen WT-Sifu in Nord Amerika**. Ja, das habt ihr richtig gelesen. All die groessten Schulen und alle chinesischen Sifus.  Waehrend die IWTA immer gerne einzelnen Leuten** die Schuld fuer ihre immer groesser wachsende Liste von Problemen gibt, die Massenflucht von hochqualifizierten Lehrern war das Resultat von Jahren von Lustlosigkeit, polititischer Machenschaften, und unfairer Geschaeftspraktiken. Eine der Geschaeftpraktiken schloss darin ein, den am wenigsten erfolgreichen "Senior-Lehrer" an die Spitze des Management zu setzen.  Das war das perfekte Rezept zum Versagen. Und so war es dann auch. Es versagte!***

Vor den dunklen Zeiten... vor dem Reich...

Vor den dunklen Zeiten... vor dem Reich...

Bevor ich nun auf das alles eingehe, lasst mich auf meine Kampfkunst-Qualifikationen verweisen, um diesen bizarren Angriff im Gesamtzusammenhang zu sehen. Mit acht Jahren startete  ich mit Karate und wechselte spaeter zu Taekwondo, wo ich meinen Schwarzgurt mit 15 machte. Kurz darauf  begann ich mit "nicht-klassischem" Wing Chun in der Seattle-Gegend und uebte das drei Jahre lang sehr intensiv.  Waehrend dieser Jahre trainierte ich mich auch in Kickboxen, etwas in Grappling, und anderen chinesischen Kung Fu-Systemen.  Von Kind auf waren Kampfkuenste immer ein Teil meines Lebens  gewesen.  Und bis zum heutigen Tag habe ich eine grosse Leidenschaft fuer Kampfkuenste. 

Als ich so um die 20 alt war, begann ich in Vancouver, Canada, bei Sifu Ralph Haenel das Leung Ting Wing Tsun (WT) System zu trainieren. Fuer die naechsten zwei Jahre pflegte ich ueberall, wo ich konnte, von Seattle bis New York zu trainieren. Bis 1999 hatte ich sechs Seminare bei Sifu Emin Boztepe und ein Seminar bei Sifu Leung Ting in New York City besucht.  Ich fuehlte mich auf besondere Weise vom Wing Tsun (WT) angezogen und verschiffte mich am Ende nach Deutschland, um an der beruehmten "Langenzell Trainer-Akademie" zu trainieren. Langenzell war die professionelle Wing Tsun-Akademie und das Hauptquartier der Europaeischen Wing Tsun Organisation, dem Europaeischen Langenzell Zweig von Leung Tings IWTA.  Drei Jahre lang trainierte ich 6 Stunden taeglich, 5 Tage die Woche und kehrte dann als 1.Techniker-Grad und qualifizierter Ausbilder nach den USA zurueck.  Waehrend meiner Zeit in Deutschland nahm ich an fuenf Intensiv-Lehrgaengen von Sifu Leung Ting teil. Mein Si-fu in Wing Tsun ist Keith R. Kernspecht, was Sifu Leung Ting zu meinem Si-gung macht. Da war das Leben noch unkompliziert...


Im Juni 2002 kehrte ich nach New York City zurueck und begann unmittelbar mit dem Wing Tsun-Unterrichten unter der Aufsicht der IWTA. In den folgenden Jahren baute ich die erste richtige professionelle Wing Tsun-Schule in New York auf. Keiner meiner Vorgaenger aus der IWTA  hatte das in NYC zuwege gebracht. Von 2002 bis 2011 repraesentierte ich die IWTA in New York City und war dabei oft ein vehementer Verfechter des Leung Ting Wing Tsun. In diesen Jahren besuchte Sifu Leung Ting meine Schule an sieben Gelegenheiten, wo er Lehrer- und Schueler-Seminare unterrichtete.  Waehrend vieler dieser Reisen absolvierte ich auch zusaetzlichen Unterricht bei ihm. Beginnend im Jahre 2006 reiste ich auch mehrfach nach Hong Kong, besuchte Ausbilder-Klassen and nahm an zusaetzlichem Training von Senior-Instruktoren teil. Darueberhinaus reiste ich nach Boston, Washington, Toronto, und San Antonio, um noch mehr Ausbilder-Kurse bei Sifu Leung Ting belegen zu koennen.  Alles das machte ich natuerlich zusaetzlich zu meinem Ergaenzungstraining bei Sifu Carson Lau (8. Grad Meister) und Sifu Elmond Leung (der aelteste Schueler von Sifu Leung Ting).  Ich hatte auch ein grossen Vorteil, den meine anderen US-Kollegen nicht hatten –  Ich hatte viele Schueler, mit denen ich ueben konnte and viele Wing Tsun-Besucher kamen nach New York City, um mit mir zu trainieren. Wie ich oben erwaehnte, ich trat im Jahr 2011 aus der IWTA aus und machte mich selbststaendig.


So weit - so gut? Ok, aber nun wird es seltsam.
 

2004 New York City: Wenn Sifu Leung Ting behaupten will, dass ich nur eine Woche von ihm gelernt habe, hat er eine Menge zu erklaeren. Sogar einige meiner eigenen aelteren Schueler haben schon laenger als eine Woche von ihm gelernt!

2004 New York City: Wenn Sifu Leung Ting behaupten will, dass ich nur eine Woche von ihm gelernt habe, hat er eine Menge zu erklaeren. Sogar einige meiner eigenen aelteren Schueler haben schon laenger als eine Woche von ihm gelernt!

In den ueber fuenf Jahren, seit ich die IWTA verlassen habe, habe ich meinen frueheren Lehrer immer Respekt erweisen, wenn ich auch keinenRespekt fuer seine amerikanischen "Landjungen"-Geschaeftsfuehrer habe oder fuer die IWTA als einer Institution. Ich habe vor kurzem sogar in der "Dudes of Kung Fu-Podcast" Sifu Leung Ting's Qualifikationen ein paar Wochen vor seinem Angriff auf mich verteidigt.  Und nun hat mein umstrittener Ex-Lehrer als Antwort auf ein harmloses Interview, das Apple Daily mit mir fuehrte,  sich entschlossen, mich boeswillig anzugreifen, wobei er meinen frueheren IWTA-Kollegen Robin Tsang (Tsang Ho Bun) als Schutzschild benutzte.  Ich werde ueber den all zu leicht manipulierbaren Robin etwas spaeter in diesem Post sprechen.  Der unberechtigte Angriff  geschah in typischer Leung Ting-Manier, zusammen mit  aufdringlichen, bunten chinesischen Schriftarten, und enthielt die folgenden Anschuldigungen:

  1. Ich soll angeblich nur fuer eine Woche Wing Tsun von Sifu gelernt haben.  (EINE WOCHE! OHNE WITZ! Wissen die denn nicht einmal, dass es ein Internet gibt? Jemand sollte es ihnen sagen!) 
  2. Dass es im Kung Fu nicht darum geht, dem Schueler eine gute Gegenleistung zu bieten. (Mal ganz im Ernst, sollte ein Sifu nicht guten Unterricht liefern, wenn seine Schueler dafuer bezahlen?) 
  3. Dass meine 'City Wing Tsun Athletic Association' "voellig unbedeutend" ist. (Sind das 8-Jaehrige? Werden die mich das naechstemal einen "Vollpfosten" nennen? Wissen die eigentlich wie wenige Mitglieder sie noch in den USA haben? 

Uebrigens, weil mein Si-Gung, Leung Ting, nun behauptet hat, dass ich niemals eine "Lehrer/Schueler"-Beziehung mit ihm hatte, werde ich ihn von jetzt an "Mr. Leung Ting" nennen, um das verdrehte Weltbild, das er sich selbst zurecht gebastelt hat, zu entsprechen.  
Ob Mr. Leung Ting wohl erkennt, dass er das Selbe, welches ihm seine "Kung Fu-Aelteren" in Hong Kong antaten, nun selbst anderen antut?  Mr. Leung, hat wohl auch Gedaechtnissschwund, was das Resultat des "Nachfolger Ereignisses" in 1976 angeht, als seine "Kung Fu-Aelteren" ihm das Selbe antaten.  Wuetende und eifersuechtige Angriffe auf Mr. Leung Ting haben ihm am Ende beruehmt gemacht. 


Lasst uns also beginnen!


*Die US Sektion der IWTA hat immer noch einen chinesischen "Sifu" Namens Dan, aber der hat keinen einzige Schueler und hat schon beim 1. Mal, als er versuchte, Wing Tsun zu unterrichten, schlimm versagt. Weil er also nichts zur IWTA beitraegt, habe ich ihn nicht mit beruecksichtigt. Wir haben sogar ein Video von diesem "Sifu Dan", wo er mit Leichtichkeit in einem Seminar von einem Junior (meinem Schueler) im Chi Sau herum gestossen wird. Dieses Video ist Teil unseres Lehrer - Training's Programms, das deutlich machen soll, wie ein Schueler, der hart trainiert, mit Leichtichkeit einen faulen Fortgeschrittenen "mit vielen Jahre" mehr Training dominieren kann. Ich bin sicher, die IWTA wuerde nicht gluecklich darueber sein, wenn wieder ein Video heraus kommen wuerde mit einem ihrer Herde, der sich wieder so einfach kontrollieren laesst. Dan ist nun der Amerikanische "ke le fe" (...) der IWTA. 
**Wirklich kann Mr. Leung, absehen davon, dass er sich selbst die Schuld geben kann fuer seine schlechte Wahl, was "Leadership Qualitaet" angeht bei seinem Fuehrungspersonal, eine Person fuer das Massenaustreten verantwortlich machen...
***Vor diesen Massenaustreten pflegte Mr. Leung auf vier Seminar-Aufenthalten in den USA zu unterrichten, aber heute haben sie kaum genug Schueler, um ein einziges Seminar per Jahr zu machen.  Die Teilnehmerzahl von diesem "einmal im Jahr - Seminar" ist weniger als zu einem durchschnittlichem Dienstagabend in City Wing Tsun Schule in New York City.
*** "Landjungen" (Country boys) ist der Spottnahme, den  Mr. Leung seinen "senior students" (IWTA "managers") in Amerika gibt.  Er nennt sie "faul aber treu". So moechte man gerne genannt werden! Sie versagen auch bei der Benutzung von Photoshop. Schaut mal hier unten!


IN 2011 GAB DIE IWTA ALLES, UM MICH "AUSZULOESCHEN"!
 

Mal ernsthaft, das kannst du dir nicht ausdenken...

Hier ist ein Photo von dem Langstock - Seminar mit meiner Kamera, wo jeder gleichmaessig um Herr Leung herum ausgebalanziert ist. Bitte merkt, "dass von  den 7 stehenden  Instruktors 4 die IWTA aus eigenem Willen schon verlassen haben.

Hier ist ein Photo von dem Langstock - Seminar mit meiner Kamera, wo jeder gleichmaessig um Herr Leung herum ausgebalanziert ist. Bitte merkt, "dass von  den 7 stehenden  Instruktors 4 die IWTA aus eigenem Willen schon verlassen haben.

Hopsa! Kommt euch dieses Photo etwas ueberhaengend vor? Schaut einmal die fehlenden Wand-Saecke und auch die schwebende Spitze des Lang Stock auf der linken Seite der Decke. Santa Claus ist nur ein weniges besser im Photoshopping als er im Wing Tsun ist.

Hopsa! Kommt euch dieses Photo etwas ueberhaengend vor? Schaut einmal die fehlenden Wand-Saecke und auch die schwebende Spitze des Lang Stock auf der linken Seite der Decke. Santa Claus ist nur ein weniges besser im Photoshopping als er im Wing Tsun ist.

[Ex-Mitglieder betreffend] ...das is es, was die IWTA macht...sie loeschen aus, sie schreiben um, sie photoshoppen, sie degradieren die Credentials

 

 

Vor der neulichen Behauptung, dass ich nur eine Woche Training bei Herr Leung hatte, versuchte die IWTA mich schon vorher von der Geschichte zu loeschen. Kurz nachdem ich in 2011 die IWTA verliess, photoshoppte mich einer der Manager stuemperlich aus einem Langstock - Seminarphoto mit Herr Leung.  Als ich das im Internet herumzeigte, nahm es der "Photoshop-Meister" schnell wieder herunter. Wertvoll zu erwaehnen ist, dass von den sieben Instruktors mit Sifu-Grad in diesem bestimmten Foto inzwischen schon VIER die IWTA ebenfalls verlassen haben! Uebrigens, die "Alex-Ausloeschung" ist sehr lustig. Er hat sogar hastig die Wandsaecke hinter mir entfernt und die Wand und den Fussboden neu-coloriert. Er hat auch die Spitze von Haw's Langstock in der Decke vergessen. Was fuer eine schreckliche Photoshop-Arbeit.  Das muss man sich mal deutlich machen, dass jemand, der sich "Meister" nennt, die Notwendigkeit fuehlt, dass er mich "entfernen" muss, nur weil ich die IWTA verliess.  Ein "Meister"... 


Meine lieben Leser, das ist, was die IWTA tut. Niemand muss davon ueberrascht sein, dass sie nun sagen, dass ich nur "eine Woche" Training gehabt haben soll. Das ist die Kultur dieser Association. Sie sind "Einschuechterer", die sich darstellen wollen als Opfer, so als ob Ex-Mitglieder sie angreifen wuerden.  Wenn jemand ein Ex-Mitglied wird, loeschen sie, schreiben um, photoshoppen and nehmen ihm seine Qualifikationen weg. Mir ist immer noch unklar, wie sie sich so leicht von Ex-Mitgliedern bedroht fuehlen koennen, wenn sie sich doch fuer eine so grosse und maechtige Association halten. Es scheint mir eher ein Beweis zu sein fuer Schwaeche als fuer Staerke. Und wie es bei den meisten Leuten ist, die innen schwach sind, versuchen sie andere einzuschuechtern.  
---------- 

Wenn die IWTA wirklich der monumentale Wing Tsun - Riese sein wuerde, den sie behaupten zu sein, warum haben sie dann so viel Angst von Ex-Mitgliedern bedroht zu werden?

EINE KURZE DANKE - SCHOEN - NOTIZ FUER ROBIN
 (Verlogener Wing Tsun-Mann mit Gedaechtnisschwund & 
zukuenftiger Kapitaen der Titanic & mein Anklaeger)

Mein lieber Robin,
Ich muss dir danken dafuer, dass du mich in der Hong Kong Presse praesent sein laesst. Die Online Verkaeufe meines Buches  The Little Idea sind explodiert in Hong Kong!  Ich fuehle mich nicht einmal verraten von dir, denn ich weiss, dass du keine Chance hast. Ich bin mir voll bewusst in welcher Lage du dich befindest und dass du deine Ehrlichkeit und Rechtschaffenheit regelmaessig fuer Herr Leung opfern musst.
Hier ein Ratschlag fuer dich, wenn du mich das naechste Mal angreifst, mein lieber Robin. Warum sagst du nicht einfach, dass ich mich so viel bei Herr Leung herumdrueckte, um all diese Fotos zu bekommen? Oder du kannst sagen, ich haette all diese Urkunden im Photoshop gebastelt. Oder dass ich in Wirklichkeit nur bei deinem Si-fu, Lee Yun Tim, gelernt habe. Oder dass Herr Leung zwar oft nach New York City kam, mir aber in Wirklichkeit nichts beigebracht hat. Alle dies ist viel glaubhafter als der Vorwurf mit der "nur eine Woche gelernt". Los Robin, gib dir mehr Muehe. Aber Robin, lass dich bitte warnen, dass dieser Post
nur einen kleinen Teil darstellt, von dem was ich noch nicht gesagt habe und das Beste fehlt noch!
Oh mein lieber Robin, nichts in diesem Post kommt auch nur im entfernten heran an das beste Zeug , das ich noch habe, um die Einschuechterungsversuche von der IWTA und Herr Leung  zu beweisen.


Ehrlich,
Kung Fu Genius (KFG)


P.S. Kung Fu Genius in ist mein neuer Spitzname, weil ich es irgendwie geschafft habe erfolgreicher zu sein, als Herr Leungs "Landjungen".  Und man stellt sich vor, ich hab das geschafft in nur "eine Woche" Training. 
P.P.S Hey Robin, erinnerst du dich, wann du das (unten) geschrieben hast in mein Chi Sau Buch?  Ich bin wohl von "aufsteigender Star" zu "Betrueger" geworden, in dem Augenblick, als ich aus der IWTA austrat. Laeuft das so bei euch?

Love Note From Robin 2006: In der IWTA wird man vom "aufsteigenden Stern zum "Betrueger" in dem Augenblick, in welchem man austritt. Das Herz und der Pfeil gehoeren zu mir, weil ich warme Gedanken dabei habe, wenn ich das lese.

Love Note From Robin 2006: In der IWTA wird man vom "aufsteigenden Stern zum "Betrueger" in dem Augenblick, in welchem man austritt. Das Herz und der Pfeil gehoeren zu mir, weil ich warme Gedanken dabei habe, wenn ich das lese.


AUTSCH! BARBAREN! SIE NANNTEN MICH "BETRUEGER"! 
 

Viele meiner Freunde in Hong Kong finden, dass ich nicht heftig genug reagiert* habe auf Herr Leung's (aeh, ich meine "Robin's" ) verleumderische Behauptung. Was mich persoenlich betrifft, mich kuemmert das nicht. Herr Leung hat das Selbe oder noch Schlimmeres anderen schon vor mir angetan.  Dennoch schreibe ich diesen Artikel zum Teil auch, um meine guten Freunde zu besaenftigen, die sich fuer mich verletzt fuehlen. Fuer mich ist es peinlich, meine Qualifikationen zu verteidigen, aber ich moechte zeigen, dass es sich bei dem Ganzen um das uebliche Geschaeftsgebahren der IWTA Hong Kong handelt.  Und indem ich jetzt eine kleine Auswahl von Herr Leung's eMails aufdecke, kann der Leser ein Gefuehl bekommen fuer Herr Leung's Hang zum Betrug und auch fuer seine befremdliche, leicht erregbare Wesensart.
 
*Uebrigens, meine Reaktion auf den Angriff, dass ich nur eine Woche gelernt haben soll, war diese: "Eine Woche? Warum sagen die nicht, ich haette nur fuer einen Tag oder sagen wir eine Stunde gelernt. Denn das ist es, was sie sonst sagen."  

Schaut, wie besorgt dieser huebsche Typ ist, weil er jetzt das juengste Opfer von der IWTA's beruechtigtem bunten Schrifttypen-Angriff wurde! Ihr muesst wissen, wenn die IWTA sauer ist, muss sie sowohl schwarze als auch rote Schriftzeichen benutzen!

Schaut, wie besorgt dieser huebsche Typ ist, weil er jetzt das juengste Opfer von der IWTA's beruechtigtem bunten Schrifttypen-Angriff wurde! Ihr muesst wissen, wenn die IWTA sauer ist, muss sie sowohl schwarze als auch rote Schriftzeichen benutzen!

Ich gehe davon aus, dass es wie eine Ehren-Medaille bekommen ist, wenn man von Herr Leung attackiert wird.  Das passiert naemlich nur, wenn er sich bedroht fuehlt. Und diese Tage muss er sich bedroht fuehlen, denn seine Amerikanische und seine Hong Kong Associationen brechen deutlich auseinander. Man sieht nur noch ein Foto mit einem grossen Seminar mit ihm, wenn er im oestlichen Europa ist –  der letzte Schlupfwinkel fuer sein sich in Nichts aufloesendes Reich.  Noch kann er grosse Teilnehmerzahlen im oestlichen Europa zeigen, wo viele Teilnehmer zur Teilnahme gezwungen werden. Aber die Fassade einer "grossen weltweiten" Association reisst schnell auseinander. Ich bin sicher, mein New York City Hauptquartier hat mehr aktive Schueler als alle seine fuenf Hong Kong Zweigschulen zusammen.  Aber ich schweife ab... 

STATISTISCH GESPROCHEN... 


Fast jeder, der irgendwie erwaehnenswert ist und die IWTA verlaesst, erhaelt die selbe Art von Behandlung. Ob nun in Form eines oeffentlichen Statements, internen Geruechteverbreitens, oder in Form von "vertraulichen" eMails, Ex-Mitglieder werden mit System schlechtgemacht. Bestimmt gibt es auch Leute, die die IWTA verliessen oder rausgeworfen wurden, weil sie selbst Schuld haben. Die Tatsache aber, dass Herr Leung ueber ausnahmelos  jeden bekannten Instruktor herzieht oder herfaellt, der aus welchem Grund auch immer nicht mehr in seiner Association ist, spricht Baende. Glaubt Herr Leung denn wirklich, dass es niemals einen berechtigten Grund geben kann, seine geliebte IWTA zu verlassen? Sind finanzielle Sorgen, Familienplaene, berufliche Sachzwaenge, oder medizinische Gruende nicht gut genug, die IWTA zu verlassen? Muss man darin sein ganzes Leben eingesperrt bleiben? Will die IWTA die Kung Fu -Version von Scientologie werden? Ihr muesstet den Brief sehen, den sie meinen Schuelern schickten, als ich aufhoerte. Klingt sehr nach einem Kult! 

Will die IWTA die Kung Fu - Version der Scientologie werden?

Statistisch gesehen muss jede grosse Association alte Mitglieder haben, die irgendwann mal weggehen, aus einer Vielzahl von Gruenden. Ist es moeglich, dass jeder einzelne ehemalige Schueler der IWTA "gar nichts " hat oder nur "geringe Zeit" gelernt hat? Ist das statistisch moeglich? Jeder einzelne Schueler? Wirklich? Das sieht nicht wie eine gute Werbung fuer die IWTA aus. Will die IWTA den Ruf bekommen, die mit den "fortgeschrittensten Schueler" zu sein, die alle "nichts gelernt" haben? Denn das ist genau die Reputation, die sie damit fuer sich zu beanspruchen scheinen.


Glaubt Robin denn wirklich, dass wenn er mal die Association verlaesst, Herr Leung in netten Worten von seinen Qualifikationen spricht? Es ist egal, wer du bist! Herr Leung schrie sogar Sifu Cheng Chuen Fun, (seinen aeltesten Schueler) in meiner Gegenwart an und nannte ihn einen "Idiot", weil der einen  grossen Verstoss gegen die  IWTA-Regeln begangen hatte. Worin dieser Verstoss bestand? Sifu Cheng trug in Ungarn ein T-Shirt unter seiner IWTA-Jacke (es war kalt).  Sifu Cheng ist jemand, den ich sehr achte und ich habe mich fuer Herrn Leung geschaemt , als er Sifu Cheng vor mir anschrie und einen Idioten nannte.   Aber das machte mir bewusst, was fuer eine Art Mensch Herr Leung ist. Ein niedertraechtiger, boeser Mensch , der andere tyrannisiert und einschuechtert. 

New York City instructor Klasses 2005 oder 2006.  Wer sitzt denn da neben Sifu Leung Ting? Der kommt uns bekannt vor! Das ist bestimmt der 2,5te Tag meiner "eine Trainingswoche" mit ihm! 

New York City instructor Klasses 2005 oder 2006.  Wer sitzt denn da neben Sifu Leung Ting? Der kommt uns bekannt vor! Das ist bestimmt der 2,5te Tag meiner "eine Trainingswoche" mit ihm! 

Es sieht so aus, dass Herr Leung  in seiner blinden Angriffswut gegen Ex-Mitglieder sich selbst in den Fuss geschossen hat.  Denn er kann nicht beides gleichzeitig haben.  Herr Leung kann nicht gleichzeitig das “professionellste” Unterrichts System mit "hohen Standards" fuer sich beanspruchen und dann auch auf der anderen Seite  behaupten, dass Schueler, welche 10, 20, oder sogar 40 Jahre bei ihm waren, wenig wissen oder falsches Wing Tsun machen.  Denn wenn das wahr sein wuerde, dass alle Ex-IWTA  Mitglieder schreckliche Nichtkoenner oder Betrueger sind, dann haette sich Herr Leung selbst in die Nesseln gesetzt. Indem er die Qualifikationen verunglimpft, behauptet Herr Leung Ting das Folgende:

  1. Dass der Unterricht der IWTA und ihr Graduierungs System nichts wert sein wuerde und dass er damit Leute betruegt
  2. Dass Herr Leung ein schlechter Lehrer ist und unfaehig selbst seine treuesten Schueler zu unterrichten. 
  3. Dass Herr Leung sofort Gedaechtnisschwund bekommt, sobald ein Schueler seinen Verband verlaesst. 

So was behauptet Herr Leung Ting nun? Ist sein Graduierungs System Betrug, ist er ein schlechter Lehrer, oder leidet er an Gedaechtnisschwund? Welches von dem? Die einzige andere Moeglichkeit das zu erklaeren ist, dass er einfach nur luegt, was seine Ex-Mitglieder betrifft, aber so etwas wuerden wir doch nie glauben, oder? Es muss eines von den drei Angegebenen sein. Bestimmt. 

Indem er die Qualifikationen seiner aeltesten Schueler angreift (die ihn gerade verlassen haben) behauptet er, dass entweder sein Graduierungs System Betrug ist, dass er ein schechter Lehrer ist, oder dass er an Gedaechtnisschwund leidet. Welche der drei ist es nun?

Das Problem ist, wenn Herr Leung die Qualifikationen von Leuten, denen er selbst z.B. den 8. Level Meister gegeben hat, was sagt das dann uber sein Graduierungs System? An welcher Art von kognitiver Dissonanz leidet Herr Leung, wenn er Sifu Tam Hung Fun den 8. Level geben kann, nur um Jahre spaeter zu sagen, dass Tam von den Konzepten nichts versteht? Unten koennt ihr mehr ueber diesen Fall lesen. Glaubt Herr Leung, dass sein Graduierungs System einen Wert hat, oder ist es nur sein  Werkzeug, um Geld zu machen? In diesem Punkt scheint er mit sich selbst widerspruechlich zu sein. Oder vielleicht ist man nur solange ein tuechtiger Lehrer, solange man seine Gebuehr an die IWTA Hong Kong zahlt?    Austreten aus der IWTA muss fuer Herrn Leung Ting bedeuten, dass man seine Wing Tsun Faehigkeiten verloren hat.  So wie Robin mir in 2006 sagte, dass ich ein "aufsteigender Wing Tsun Star" bin, um mich 2016 einen "Betrueger" zu nennen. 


Mir ist es egal, dass die IWTA mich nicht mehr erwaehnen oder foerdern will - ich habe dafuer Verstaendnis. Aber alles zu tun, um Luegen zu veroeffentlichen gehoert sich nicht fuer jemand, der sich nicht nur "Grossmeister", sondern "Grossartiger Grossmeister" nennt. Selbst dann wenn er sich hinter den armen kleinen seine Pflicht tuenden Robin versteckt. 

Glaubt Herr Leung, dass sein Graduierungs System einen Wert hat, oder ist es nur sein Werkzeug, um Geld zu machen?

ROBIN TSANG: EIN LEHRSTUECK IN  IN COMPROMITTIERTER ANSTAND


Achtung Leute: so kann man im Nu von einem "Aufsteigenden Stern" und "excellenten Wing Tsun Instruktor" zu einem "Betrueger" werden! Alles was dafuer noetig ist, ist ein willensschwacher Assistant, der alles tut, um Herr Leung zum Gefallen zu sein und voila!  Das ist das Rezeipt mit dem Namen eines anderen Luegen zu veroeffentlichen. Robin, schau dir das gut an, denn das ist aus dir geworden! 

Robin und ich in Hong Kong in 2008.  Freundschaft bedeutet nichts in der IWTA. Solltest du die Association verlassen, muessen die Leute, welche dich seit Jahren kennen, nicht lange nachdenken dass sie Luegen ueber dich verbreiten. So verfuehrt von Herr Leung kann Robin ein Stueck Papier unterschreiben, das sagt ich hab nur fuer "eine Woche" gelernt.  Dies, meine lieben Leser, ist das echte Gesicht von Sifu Leung Ting's Hong Kong Association..

Robin und ich in Hong Kong in 2008.  Freundschaft bedeutet nichts in der IWTA. Solltest du die Association verlassen, muessen die Leute, welche dich seit Jahren kennen, nicht lange nachdenken dass sie Luegen ueber dich verbreiten. So verfuehrt von Herr Leung kann Robin ein Stueck Papier unterschreiben, das sagt ich hab nur fuer "eine Woche" gelernt.  Dies, meine lieben Leser, ist das echte Gesicht von Sifu Leung Ting's Hong Kong Association..

Sifu Alex ist ein excellenter Wing Tsun Instruktor. Er versteht sein Geschaeft und weiss wie er Wing Tsun Techniken seinen Schuelern unterrichten kann, so dass sie das alles verstehen.” - Robin Tsang, 2006

Fuer den Leser, der die schmutzige Welt der Hong Konger WT Politik noch nicht kennt, ist es wichtig zu verstehen, dass nichts das die Hong Konger IWTA mir antut, irgendwie von ihrem ueblichen Geschaeftsgebahren abweicht.  Herr Leung Ting ist beruechtigt dafuer, dass er immer anderen Leuten die Schuld zuweist und es ist "business as usual" dass er sich hinter seinem Assistenten Robin Tsang Ho Bun und sein Statement gegen mich versteckte. Sifu Leung Ting ist sich klar, dass irgendwelche "Fehler", die in der Erklaerung sein moegen, Robin zu Last gegeben werden. Herr Leung hat so nebenbei Robin's Status zu einem "Keyboard Krieger" erniedrigt!  Die Chinesische Erklaerung soll auch so klingen, als ob Robin mich tatsaechlich nicht kennt. Der Verlogene Wing Tsun Gedaechtnisschwund (Insincere Wing Tsun Amnesia = IWTA) hat wieder zugeschlagen.


Robin mag mich nicht länger erinnern, aber ich erinnere mich an ihn ganz bestimmt. Meine Schueler auch.

Ungarn 2007: Das kuenftige Gedaechtnisschwund- Opfer Robin (Mitte, graues Sweatshirt und Brille) war nicht nur mein Freund, er kannte auch meine Schueler. Hier sind wir alle in Ungarn an Sifu Leung Ting's 60. Geburtstag.

Ungarn 2007: Das kuenftige Gedaechtnisschwund- Opfer Robin (Mitte, graues Sweatshirt und Brille) war nicht nur mein Freund, er kannte auch meine Schueler. Hier sind wir alle in Ungarn an Sifu Leung Ting's 60. Geburtstag.

Robin war einmal ein Freund, oder um es nicht zu uebertreiben, ein Kollege von mir in der "IWTA Familie".  Ich traf ihn zum 1. Mal im Maerz 2006 und zuletzt  in Februar 2011. In diesen Jahren traf ich ihn ein paar Mal in Hong Kong und auch in Ungarn. Und bis heute sind wir noch "Facebook friends". Ich bin neugierig wielange es noch dauert , bis er mich "ent-freundet" oder "blockt"! Jeder der unsere Facebook Seiten anschaut, wird sehen, dass wir eine Zahl  gemeinsamer Freunde haben einschliesslich einiger unserer eigenen Schueler, und uns an verschiedenen Zeiten und Orten treffen. In anderen Worten ist es klar fuer jeden der unsere gemeinsamen Facebook Seiten anschaut, dass wir Freund sind und eine gemeinsame Geschichte haben.

Ich koennte bestimmt eine Menge von dir lernen.” - Robin Tsang Ho Bun in einer E Mail an mich

Wenn es jemand gibt, der ueber meinen Wing Tsun Hintergrund bescheid weiss, dann ist es gewiss Robin. Er hat mich sogar in einem Artikel gepriesen, den er fuer die "Nachrichten Sektion" von der Leung Ting Webseite schrieb. Robin ist und war seit vielen Jahren deren Webmaster und schreibt alles welches auf diese Seite geht. Ich empfehle euch nicht zu dieser Seite zu gehen, sie ist schrecklich designed, voll von Virussen und Bugs. Oder doch, geht und schaut sie euch an! Es ist als ob man in einer Zeitmaschine die ersten Tage des Internet besucht.   Waehrend du auf die Opening Page auf Laden "Flash" wartest, kannst du dir ein Steak kochen..  Das ist sie, die "MOST BIGGEST WING TSUN ASSOCIATION" ladies and gentlemen...

Hong Kong 2009: In Hong Kong an der Baptist University Wing Tsun Klasse in 2009 with three of my students.  Sifu Leung Koon, der Bruder von Sifu Leung Ting, sitzt in der Mitte.  Links von Sifu Leung Koon's ist der Tasten-Krieger Robin Tsang,  ich sitze ganz links vom Foto. Wie man sieht war ich vor 7 Jahren noch real und kein Betrueger und ein so qualifizierter Wing Tsun Sifu, so dass man mir erlaubte in der ersten Reihe zu sitzen.  Robin muss wohl davon ausgehen, dass ich seitdem all mein Wing Tsun vergessen habe und seit dem nicht mehr weiter trainiert habe. 

Hong Kong 2009: In Hong Kong an der Baptist University Wing Tsun Klasse in 2009 with three of my students.  Sifu Leung Koon, der Bruder von Sifu Leung Ting, sitzt in der Mitte.  Links von Sifu Leung Koon's ist der Tasten-Krieger Robin Tsang,  ich sitze ganz links vom Foto. Wie man sieht war ich vor 7 Jahren noch real und kein Betrueger und ein so qualifizierter Wing Tsun Sifu, so dass man mir erlaubte in der ersten Reihe zu sitzen.  Robin muss wohl davon ausgehen, dass ich seitdem all mein Wing Tsun vergessen habe und seit dem nicht mehr weiter trainiert habe. 

Natuerlich schrubbte Robin, als ich 2011 austrat, die Leung Ting Website komplett sauber von allen schmutzigen Erwaehnungen von "Alex Richter" oder meiner Schule.   Robin's Problem ist dass er keine Ahnung hat, dass Google und andere Websites immer noch Archive und aeltere Snapshot Versionen von Websites haben.  Es ist nicht so leicht wie Robin denkt, es so zu machen wie das Ministerium fuer Wahrheit in Orwell's 1984.   Unten ist ein Artikel, den Robin ueber mich auf www.leungting.com schrieb, nachdem ich  meine 3. Level Techniker Urkunde in Hong Kong von Herr Leung Ting nach einer Instruktor Klasse erhalten habe. 


Insincere Wing Tsun Amnesia Take 1 -  Dieser Artikel, geschrieben von lieben und unschuldigen Robin, war urspruenglich gepostet auf "leungting.com" am Sonntag, 23. April 2006:

Hier erhalte ich meinen 2. Techniker Level im April 2006 von Sifu Leung Ting nach einer Instruktor Klasse in Hong Kong. Dieses Photo war auf der Leung Ting Website zusammen mit einem Artikel geschieben von Robin, in dem meine Faehigkeiten als Lehrer gepriesen werden. Es sieht so aus als wenn meine "eine Woche" Lernen von Sifu Leung Ting eine wirklich laaaaaaaaaaaaaange Woche war. Vielleicht war das Tag 3.3 haha.

Hier erhalte ich meinen 2. Techniker Level im April 2006 von Sifu Leung Ting nach einer Instruktor Klasse in Hong Kong. Dieses Photo war auf der Leung Ting Website zusammen mit einem Artikel geschieben von Robin, in dem meine Faehigkeiten als Lehrer gepriesen werden. Es sieht so aus als wenn meine "eine Woche" Lernen von Sifu Leung Ting eine wirklich laaaaaaaaaaaaaange Woche war. Vielleicht war das Tag 3.3 haha.

Sifu Alex Richter wie er seine 3. Level Techniker Urkunde von Great Grandmaster Leung Ting in Hong Kong erhaelt.


"Sifu Alex Richter, der Cheftrainer von City WingTsun in New York erhielt die 3. Techniker Level Urkunde von seinem Si-kung, Professor Leung Ting. Da die Promotion Zeremonie direkt nach dem Instruktoren Tutorial stattfand, waren da viele Hong Konger Lehrer, die das Ereignis erlebten und diesen suessen Moment mit Sifu Alex teilten. Sifu Alex war in America geboren, aber er erhielt eine jahrelange Wing Tsun Ausbildung in Langenzell Schloss in Deutschland, dann kehrte er zurueck in die Staaten und begann seine Laufbahn als Lehrer. 
"Sifu Alex ist ein excellenter Wing Tsun Lehrer. Er versteht sein Fach wirklich wie man seinen Schuelern Wing Tsun Techniken unterrichtet und passt auf, dass sie alles richtig machen." 

Verlogene Wing Tsun Amnesie Klappe, die Zweite - Robin scheint auch dieses eMail vom 7. Juni 2005 vergessen zu haben. Offenbar konnte er  in 2005"wirklich eine Menge von mir lernen koennen".

Lieber Si-Hing Alex,
Du bist immer willkommen. Es wird mir eine Ehre sein dich zu treffen und durch Hong Kong zu fuehren. Das gleiche gilt fuer das Training mit dir. Ich kann bestimmt eine Menge von dir lernen.  Si-gung wird morgen Hong Kong verlassen und uebermorgen nach den USA abreisen. 
Du musst mich in jeden Fall kontaktieren, wenn du irgendeine Hilfe brauchst.
Das allerbeste,
Robin
P.S  Fuer die WingTsun Schuhe und Uniforms, musst du da schnell welche bestellen? Si-Tai (Frau Leung) sagte, wir wuerden dir die Uniform durch Speed Post schicken und die Versandgebuehr selbst zahlen. 

 

UND WAS MEINEN ANDERE IWTA MITGLIEDER?


Viele in der IWTA sind sich auch voll im Klaren ueber meine Qualifikationen. Ich frage mich, was sie wohl denken, wenn sie Robin‘s Statement lesen. "Stimmen sie ihr zu" aus Loyalitaet zum allmaechtigen Herr Leung? Ducken sie sich weg und tun sie so, als ob sie es nicht gelesen haben? Oder kommen sie schliesslich zu der Erkenntnis, dass wenn sie selbst die IWTA des Grossen Bruders verlassen, ploetzlich auch alle ihre Qualifikationen verschwinden? Ich bin neugierig, wie indoktriniert einige meiner alten Freunde sind, die immer noch in der Hong Konger IWTA sind. Wird Herr Leung sie noetigen, ein Statement zu schreiben, in dem sie bestaetigen, dass ich nur eine "einzige magische Woche" Training hatte?

Hong Kong 2008: Es gibt viele Zeugen innerhalb der IWTA, die meine Qualifikationen bestaetigen koennten, aber sie wuerden es nicht tun.  Man wuerde jeden sofort verbannen, der zur Verteidigung eines ehemaligen Mitglieds seine Stimme erhebt. 

Hong Kong 2008: Es gibt viele Zeugen innerhalb der IWTA, die meine Qualifikationen bestaetigen koennten, aber sie wuerden es nicht tun.  Man wuerde jeden sofort verbannen, der zur Verteidigung eines ehemaligen Mitglieds seine Stimme erhebt. 

HONG KONG 2009: Robin, wie auch Herr Leung, kann am Anfang voller Liebreiz sein. Aber lasst Euch nicht taeuschen, er  wuerde seinen Ton in jedem Moment aendern, wenn das Herr Leung's Wunsch ist.  Was das angeht, ist Robin der perfekte Nachfolger von Herrn Leung's Erbe. Er ist dabei die ideale Verkoerperung des chinesichen Spruches faht hau seh sam (佛口蛇心) or "Worte von Buddha - aber das Herz einer Schlange" zu werden.  Er kann sehr suess sein, wenn er es sein muss, aber dann ist er auch wieder im Nu bereit und faehig zu jeder Taeschung und Betruegerei. Nach dem Debakel zu Fight Quest (welches ich hier unten beschreibe) half er einen "echten Kampf" mit einem italienischen Ausbilder auf Video vorzutaeuschen. Er war so erbaermlich schlecht inszeniert, dass ich mir nicht vorstellen kann, wie jemand das haette glauben koennen. Aber Herr Leung musste sein Gesicht zurueck gewinnen nach den Peinlichkeiten von Fight Quest. und das war Herr Leung's grossartiger Betrug. Robin hatte kein Problem damit, auf den Wunsch von Herr Leung einen von Anfang bis Ende fabrizierten "Kampf"  zu inszenieren.  Das Video sah so schrecklich nach "Fake" aus, dass man es sehr schnell wieder herunter nahm. Der italienische Schueler, der auch darin war, deckte Herr Leung's Trick auf, indem er eine Anzahl peinlicher eMails veroeffentlichte.  Man stelle sich vor, wir sprechen hier von erwachsenen Menschen. Erwachsene, die vorgetaeuschte Herausforderungskaempfe inszenieren.


Im Nachhinein fordert es mir schon einiges ab zuzugeben, dass ich ueber eine Woche lang mit diesen blindwuetigen Irren zusammen war. 


Nach allem diesem haette es mich nicht wie ein Schock ueberraschen muessen, dass Robin ein komplett falsches und verleumderisches Statement gegen mich schreibt.  Er hat keine Probleme damit, vorgetaeuschte Kaempfe zu inszenieren, die Historie von Mitgliedern zu auszuloeschen, und seinen eigenen Si-fu (Lee Yun Tim) im Internet anzugreifen.  Tatsaechlich ist Robin innerhalb der IWTA in Hong Kong so verhasst, dass manche Chinesischen Wing Tsun Schueler schon Witze damit machen, dass Robin nach Korea gehen wuerde, um eine plastische Operation zu bekommen. Sie machen sich darueber lustig.  Manche seiner gegenwaertigen und frueheren Schueler aus Hong Kong haben mir nach seinem Angriff Texte aufs Handy geschickt, in denen sie sich anstelle von Robin bei mir entschuldigen.

Alex Richter hatte weniger als eine Woche Training mit Sifu Leung Ting und keine Schueler/Lehrer Beziehung.” - Robin Tsang Ho Bun mit veraenderter Tonlage in 2016

*Den Ausdruck "loyal idiot" (treuer Idiot) benutzt Herr Leung, wenn er privat von seinen Schuelern spricht. Er verlor sogar seinen frueheren England Chef Instruktor, als er ihm gegenueber diese Tatsache zugab. Ihr glaubt mir das nicht? Einige der beruehmtesten Schueler von Herr Leung Ting haben "loyal idiot" in ihren eMail Addressen.

Freundschaft und die IWTA passen nicht zusammen.

Freundschaft und die IWTA passen nicht zusammen.

Hong Kong 2009: Was fuer ein Alex?  Der verlogene Wing Tsun Gedaechtnisschwund existiert...

Hong Kong 2009: Was fuer ein Alex?  Der verlogene Wing Tsun Gedaechtnisschwund existiert...


ROBIN LEIDET VIELLEICHT AN GEDAECHTNISSCHWUND, ABER DIE WELT NICHT

Woher Robin die Dreistigkeit hatte, meine Qualifikationen mit Luegen anzugreifen ist nachvollziebar. Ehrlich gesagt er ist Herr Leung's Marionette. Es waere schockierender herauszufinden, was Robin nicht zu tun bereit waere fuer Herr Leung.   Tatsaechlich, wenn ihr wuesstet, was Robin im Hintergrund seinem eigenen Si-fu (Lee Yun Tim) angetan hat, wuerde euch der Ekel hochkommen. Aber wenn es im Namen der IWTA geschieht, scheint es gerechtfertigt zu sein.  Lasst uns nun etwas ansprechen, das Robin gerne vergessen wuerde! 

In Hong Kong 2008 fuer die TV Show "Fight Quest" fuer den Discovery Channel.  Mein Schueler Mike Yahn und ich sind ganz rechts. Wir durften beide nicht mit kaempfen im Finale, weil wir keine Asiaten sind. Robin jedoch hatte zu viel Angst vor dem Kaempfen wie auch all die anderen Chinesischen Schueler in der Leung Ting-Schule in Hong Kong. Nur mein eigener Koreanischer Kaempfer aus New York war bereit zu kaempfen.

In Hong Kong 2008 fuer die TV Show "Fight Quest" fuer den Discovery Channel.  Mein Schueler Mike Yahn und ich sind ganz rechts. Wir durften beide nicht mit kaempfen im Finale, weil wir keine Asiaten sind. Robin jedoch hatte zu viel Angst vor dem Kaempfen wie auch all die anderen Chinesischen Schueler in der Leung Ting-Schule in Hong Kong. Nur mein eigener Koreanischer Kaempfer aus New York war bereit zu kaempfen.

Von all den oeffentlichen Peinlichkeiten, die Robin* sich zugezogen hat, war wohl die ungeheuerlichste und ehrloseste, Robin's Feigheit in der TV Show Fight Quest.  Um es kurz zu machen, Robin hatte zu viel Angst davor, um im Finale der Show zu kaempfen. Die Produzenten brauchten aber asiatische Kaempfer, was meinen Schueler Mike Yahn und mich ausschloss. Die beiden anderen asiatischen Wing Tsun-Kaempfer, die beide nicht aus dem IWTA Hauptquartier von Herrn Leung kamen, waren zu klein, um im Finale kaempfen zu koennen. Offensichtlich waren Robin und sein Si-hing-dai die einzigen Kandidaten, die man haette kaempfen lassen koennen. Aber was machten die?  Sie schissen in ihr Bett und weigerten sich zu kaempfen. Jeder. Einzelne. Von. Ihnen.

Die ganze Fight Quest Katastrophe ist eine Geschichte fuer sich selbst.  Checked den Link in den Anmerkungen unten.**


Ich hatte aber einen harten Koreanischen Kaempfer (gleiche Groesse wie Robin), der bereit war von New York City nach Hong Kong zu fliegen, um die "Ehre" der IWTA Hong Kong zu verteidigen. Stellt euch vor, es gab keinen einzigen Kaempfer im "internationalen Hauptquartier Hong Kong", der bereit war zu kaempfen! Dennoch moechte Robin die Leute glauben lassen, dass sein regelmaessiges Training mit Herrn Leung ihn selbst zu einer ueber aller Kritik erhabenen Autoritaet macht. Aber warum hatte Robin dann trotz all seinen phantastischen Hong Kong Training Angst zu kaempfen? Und mit all seinen Jahren von  "Hong Kong Training und Unterrichten" war er nicht in der Lage, einen einzigen Schueler zu produzieren, der kaempfen konnte.  Ich mit meiner "eine Woche Training" bei Herr Leung Ting hatte Leute, die kaempfen konnten. 


Lest die Mail unten, wo Herr Leung Ting mich anbettelt, dass ich ihm meinen Koreanischen Kaempfer nach Hong Kong schicke. Dies ist nur eines der vielen eMails, die ich zu diesem Thema habe. 


*Robin erlebte eine Reihe von oeffentlichen peinlichen Katastrophen bei YouTube usw., wo er unter anderem in Chi Sau herumgestossen wurde von seinem Kung Fu - Enkel Paul, erbaermlich auf einer Buehne mit einem Amateur kaempfte und vor dem Hong Kong TV Teile der Biu Tze- Form vergass. Oh weh!
**Wenn ihr mehr Einzelheiten wissen wollt, ueber die "Fight Quest Katastrophe", koennt ihr mein Interview von 2009 lesen mit Riccardo Divito.  Waehrend dieses Interview gehoerte ich immer noch zur IWTA und tat mein Bestes, um Robin und andere Mitglieder vor Peinlichkeiten zu schuetzen. Es ist auch beachtens wert, dass ich 2009, als ich dieses Interview machte, offen ueber meinen Unterricht bei Herr Leung machte. Offenbar hatte niemand, als ich noch in der Hong Kong Association war, Probleme mit meiner diesbezueglichen Behauptung. 
Klickt hier um das Interview zu lesen.

Wenn wir keinen haben, um mit Jimmy zu kaempfen, ist es zu spaet!” - Herr Leung Ting, 2008
Verlogener Wing Tsun Gedaechtnisschwund schlaegt zu, Leute.  Nicht nur vergassen sie meine Qualifikationen, sondern auch dass mein Schueler kein Feigling war. Wo war Robin? Und bei der Gelegenheit, faellt euch der bunte Schriftsatz auf? Genau wie in "Robin's" Statement an mich.

Verlogener Wing Tsun Gedaechtnisschwund schlaegt zu, Leute.  Nicht nur vergassen sie meine Qualifikationen, sondern auch dass mein Schueler kein Feigling war. Wo war Robin? Und bei der Gelegenheit, faellt euch der bunte Schriftsatz auf? Genau wie in "Robin's" Statement an mich.

 

16. June, 2008: In dem eMail oben kann man sehen wie Herr Leung mich anbettelt meinen Koreanischen Kaempfer nach Hong Kong zu bringen, weil die IWTA Hong Kong sonst keinen Asiaten zum Kaempfen hat. Warum konnte denn Robin nicht kaempfen?  Und, woher hat Herr Leung Ting meine mobile Telefonnummer, wenn ich, doch nur ein Nobody bin, der nur "eine Woche" von ihm lernte. Wer Verstand hat, fragt nach. 


Und wie kommt es, dass die einzigen Asiatischen Kaempfer, die keine Angst vor dem Kaempfen hatten, meine Schueler waren? Wo waren denn alle diese Hong Kong-trainierten IWTA- Kaempfer? Wenn Robin zuviel Angst zu kaempfen hatte, was war denn mit seinen eigenen Schuelern? War da nicht irgendeiner? Wie konnte ich, mit meiner "eine Woche" Training Schueler haben, die kaempfen konnten?


Das ist daran, dass ich ein Kung Fu-Genius bin. Aber das habe ich euch ja schon gesagt. 


Im letzten Augenblick konnte mein Koreanischer Schueler doch nicht kommen, weil er gerade seinen Abschluss bei der New York City Police Department gemacht hatte. Wen  er nach Hong Kong geflogen waere, haette er damit seinen neuen Vertrag als Polizist verletzt.  Am Ende waren wir so weit wie vorher "...wir haben keinen, um mit Jimmy zu kaempfen!"  Der andere sifu in der TV Show,  Kong Chi Keung, musste also drei von seinen Leuten mehr stellen, um in Vertretung der Leung Ting-Leute zu kaempfen. Peinlich!


Aber das muesst ihr mir nicht glauben, fragt doch Sifu Kong Chi Keung! 


ICH LERNTE ALSO NUR "EINE WOCHE" VON LEUNG TING?


Jetzt machen wir eine kleine Reise, Jungen - das wird lustig werden!  Uebrigens,  Ich habe keine Photos von jedem Seminar veroeffentlicht, das Herr Leung Ting in meiner Schule gegeben hat, nur einige von den erinnerungswerten. An einem Jahr kam er sogar zwei Male zu New York City! Diese Photos sind in keiner besonderen Reihenfolge und ich habe immer noch viele hier liegen, welche ich noch nie irgend wo veroeffenticht habe. Oh, ich habe noch viel mehr...


SEIN ERSTES CHI SAU VERGISST MAN NIE


BERLIN, 22. SEPT,  2001:  Dieses Seminar war mein 6. Seminar mit Herr Leung Ting, bevor ich begann in Amerika zu unterrichten. Er sagte uns, dass unser Fauststoss explosiv sein muss, genau wie diese Flugzeuge die durch die Tower durchbrachen. Ja, er sagte das wirklich in der Woche vom 11. September.  Explosives Zeug!

Ein junger Fan mit weit aufgerissenen Augen. Ich hatte noch keine Ahnung, welche seltsamen Erfahungen ich in den folgenden zehn Jahren machen werde.

Ein junger Fan mit weit aufgerissenen Augen. Ich hatte noch keine Ahnung, welche seltsamen Erfahungen ich in den folgenden zehn Jahren machen werde.

DAS ERSTE MAL UNTERRICHTEN IN MEINE SCHULE


New York City, 2004: Unten ist ein Photo von Herr Leung, wo er in meiner City Wing Tsun Schule in New York City in 2004 unterrichtet. Ich hatte damals nicht einmal Vorhaenge. Waehrend dieses das 1. Seminar in meiner New York City Gym war, war es das dritte Seminar mit ihm, das ich besuchte, seitdem ich in 2002 zurueck aus Deutschland kam. Vorher hatte ich ein paar 3-Tage Ausbilder Seminare in Boston und in Bellingham mit gemacht. Oben darauf machte ich auch privates Training mit Herr Leung 2002 in Boston. Das heisst, dass ich bevor Herr Leung sein erstes Seminar in meiner Schule unterrichtete, schon eine Woche Training mit ihm allein in die USA gehabt hatte!  Dies rechnet nicht einmal mit bei den 6 Seminaren, die ich vorher mit ihm hatte, auch nicht die Tatsache, dass ich  schon ein qualifizierter Ausbilder war, bevor ich direkt von ihm lernte. Er ist manchmal etwas verschwommen mit Details. 

Verschwommene Einzelheiten bei Herr Leung Ting: Um Sifu Leung Ting's Gedaechtnisschwaeche aufzuhelfen, hier sieht man ihn, wie er mich und andere Ausbilder bei einem 5-Tage Seminar in meiner Schule in 2004 unterrichtet.

Verschwommene Einzelheiten bei Herr Leung Ting: Um Sifu Leung Ting's Gedaechtnisschwaeche aufzuhelfen, hier sieht man ihn, wie er mich und andere Ausbilder bei einem 5-Tage Seminar in meiner Schule in 2004 unterrichtet.

AUSBILDER SEMINAR 2005 IN MEINER SCHULE


Wer ist dieser gutaussehende Typ neben Herr Leung Ting auf dem Photo unten? Aber das ist doch Sifu Jeff  Webb. Auf der anderen Seite von Herr Leung Ting bin ich. Bitte nicht vergessen, nur qualifizierte Ausbilder mit Sifu-Level duerfen auf solchen traditionellen Fotos sitzen. Also muss ich damals zurueck im Jahre 2005 ein qualifizierter Wing Tsun Sifu gewesen sein, aber irgendwie wurde aus mir ploetzlich ein Betrueger. Sifu Jeff war der fruehere Manager der IWTA von den Vereinigten Staaten von Amerika und 2007 wurde er in der Hauptsache durch Herr Leung Ting's versteckte Intrigen dazu getrieben, seinen Posten aufzugeben. Als ein Teil dieser Intrige trieb Herr Leung Ting einen Keil zwischen mir und Sifu Jeff. Ich habe mich mit Sifu Jeff wieder vertragen, nachdem ich selbst die IWTA Hong Kong verlassen habe.

Das koennte Tag 3.2 von meiner "eine Woche" Lernen von Sifu Leung Ting sein. Faellt sonst jemand auf wie geschickt und sorgfaeltig ich einen Ex-Schueler von dem Bild ausloeschte? Die IWTA sollte mich anheuern, um Ex- Mitglieder auszutilgen. 

Das koennte Tag 3.2 von meiner "eine Woche" Lernen von Sifu Leung Ting sein. Faellt sonst jemand auf wie geschickt und sorgfaeltig ich einen Ex-Schueler von dem Bild ausloeschte? Die IWTA sollte mich anheuern, um Ex- Mitglieder auszutilgen. 

CANADA


TORONTO 2007: Noch eine Ausbilder Klasse, dieses Mal in Sifu Carson Lau's Schule in Toronto. Lustige Tatsache:  Von den neun Sifu-Level Lehrern, die in der Reihe mit Herr Leung Ting (Bild unten)sitzen, haben inzwischen SIEBEN die IWTA aus eigenem Willen verlassen. Irgendwann muss Herr Leung beginnen zu realizieren, dass wenn so viele seine "Rebellen" werden, es vielleicht nicht die Schuld der Rebellen,  sondern seine eigene ist. Ist er faehig zu solcher Selbsterkenntnis? Lustig ist auch, dass er seine Ex-Schueler "Rebellen" nennt. Ist er sich denn nicht darueber klar, dass der Ausdruck "Rebel" in der westlichen Kulture positiv besetzt ist? In "Star Wars", welche Seite nannte da die andere Seite "Rebellen"? 

Verblueffende Statistik: Nur sechs Leute in diesem Photo sind noch bei der IWTA!  Sechs! In einem anderen Seminar und Ausbilder-Klasse mit Sifu Leung Ting, dieses Mal in Toronto 2007. Achtung, von den NEUN Sifu Level-Ausbildern, die mit Sifu Leung Ting in einer Reihe sitzen, haben schon SIEBEN Ausbilder die IWTA auf eigenen Wunsch verlassen. 

Verblueffende Statistik: Nur sechs Leute in diesem Photo sind noch bei der IWTA!  Sechs! In einem anderen Seminar und Ausbilder-Klasse mit Sifu Leung Ting, dieses Mal in Toronto 2007. Achtung, von den NEUN Sifu Level-Ausbildern, die mit Sifu Leung Ting in einer Reihe sitzen, haben schon SIEBEN Ausbilder die IWTA auf eigenen Wunsch verlassen. 


NOCH EIN TORONTO PHOTO: Here sind wir bei einem Festessen mit Herr Leung Ting. Sifu Carson Lau und Sifu Elmond Leung (beide sitzend) waren zwei der aeltesten Chinesischen Lehrer in Nord Amerika. Es ist erwaehnens wert, dass keine einzelne Person in diesem Photo mehr zur IWTA gehoert oder ein aktives Mitlied ist. 

Toronto 2.jpg

NOCH EIN LEHRER UND SCHUELER SEMINAR 2008


Und wer ist dieser gutaussehende Typ, auf den der Pfeil zeigt? Hat jemand gesehen, wie ich meine IWTA-Level Faehigkeiten benutzt habe, um ein ehemaliges Mitglied meiner Schule zu "loeschen"? Oh, was fuer ein Spass! 

Group pic 2.jpg


NOCH EIN LEHRER UND SCHUELER SEMINAR 2009


Noch ein Seminar in meiner Schule! Von dieses letzte Seminar in 2010 haben wir nicht viele Photos gemacht, weil eine Anzahl Europaeische Schueler dabei waren, die Herr Leung Ting gemaess Vertrag nicht unterrichten durfte. Das 2010 Seminar war ein seltsamer letzter Besuch von Herr Leung. 

group pic 3.jpg

WER HAT DIESE LEHRER-URKUNDEN AN MEINER WAND AUSGESTELLT?


 Waehrend er an "Verlogener Wing Tsun Amnesie" litt, wird Herr Leung Ting vielleicht vergessen haben, dass er der Einzige war, der Lehrer / Techniker Urkunden in den USA ausstellen konnte. Meine Urkunde zum 1. Techniker Level erhielt ich in Deutschland, aber meine Urkunden zum 2., und 3. Level Techniker wurden von Herr Leung Ting ausgestellt. Der nichteingeweihte Leser muss das so verstehen, dass ich schon ein voll-qualifizierter Wing Tsun Lehrer war, bevor ich meine erste Privatstunde bei Herr Leung Ting nahm. Aber warum hat er mir dann noch zwei hoehere Level Urkunde ausgestellt, wo ich doch nur fuer eine Woche mit ihm trainiert habe?  Will er vielleicht damit zugeben, dass er jedem Beliebigen einfach so eine Urkunde aushaendigt? Ist es Herr Leung nicht klar, dass er die Reputation seines Graduierungs Systems beschaedigt, wenn er Qualifikationen den Wert abspricht? 

certificates.jpg
Will er damit zugeben, dass er jedem Beliebigen einfach eine Urkunde aushaendigt?
Herr Leung Ting gibt jedem eine Urkunde – sogar mir! 

Herr Leung Ting gibt jedem eine Urkunde – sogar mir! 

HAT HERR LEUNG TING VERGESSEN, DASS ANDERE LEUTE HIER IN NEW YORK CITY MIT IHM ZUSAMMEN WAREN?


NEW YORK CITY 2005:  Dieses Photo haengt an dieser Wand, seit es geschossen wurde. Das war als Herr Leung in New York City einen 5-Tage Ausbilder Seminar in meiner Schule machte.  Herr Leung muss wissen, dass ich ihn auf seinen 7 Trips nach New York City mit vielen Leuten aus der Kampfkunst Welt zusammenbrachte, die aussagen koennen, dass er ihnen gegenueber sagte, dass er mich unterrichtet. 

Shing Leung.jpg

MACHT HERR LEUNG PRESSE KONFERENZEN MIT JEDEM? 


BUDAPEST 2007: Um an der grossen Presse Konferenz fuer Sifu Leung Ting's 60. Geburtstag teilzunehmen, war ich Nobody wohl anscheinend wichtig genug.  Tatsaechlich sass ich an der Tafel mit ausgesuchten Senior Ausbildern von damals. Bitte nehmt zur Kenntnis, dass ganz links vom Photo drei der aeltesten Wing Tsun Lehrer aus Hong Kong sind. Zwei von ihnen haben seitdem die IWTA Hong Kong verlassen! Die beiden sind inzwischen auch schoen aus den Buechern von Herr Leung herausgeloescht worden. Eine Frage, die ich habe, ist diese: Wenn ich wirklich nur eine Woche von Herr Leung Ting gelernt habe, warum sitze ich dann an der Tafel fuer die Pressekonferenz dieses grosses Event? Wer Verstand hat, fragt nach.

Hier bin ich in einer grossen Pressekonferenz fuer Sifu Leung Ting's Geburtstag in Ungarn, 2007. Macht Sifu Leung Ting Pressekonferenzen mit Schuelern, die nur eine Woche von ihm lernten? Klingt seltsam.  Schaut euch auch mein seltsames orange-farbiges Haar an. Wegen eine verlorene Wette. Ich lass das jetzt so.

Hier bin ich in einer grossen Pressekonferenz fuer Sifu Leung Ting's Geburtstag in Ungarn, 2007. Macht Sifu Leung Ting Pressekonferenzen mit Schuelern, die nur eine Woche von ihm lernten? Klingt seltsam.  Schaut euch auch mein seltsames orange-farbiges Haar an. Wegen eine verlorene Wette. Ich lass das jetzt so.

ERSCHEINUNG IN EINEM VON HERR LEUNG'S BUECHERN (2007)


Offensichtlich war Herr Leung so stolz auf seine New York City Schule, dass er sie in sein Buch brachte. Ich muss den Leser darauf hinweisen, dass in dem Gruppenphoto unten neun Lehrer (schwarzes Hemd oder Jacke) zu sehen sind (natuerlich schliesse ich meinen guten Freund Ron Van Clief, der neben mir sitzt nicht damit ein.)  Von diesen neun Lehrern haben SIEBEN inzwischen auf eigenen Wunsch die IWTA verlassen.  Die zwei die noch uebrig sind haben keine Schule odernur sehr wenige Schueler.  Dieses Gruppen-Photo ist von 2006.

Sifu Leung Ting benutzte ein Seminar Photo aus 2006 von meiner Schule in Buch 2 einer 5-teiligen Autobiography, die 2007 veroeffentlicht wurde. Sitzend in der vorderen Reihe von links nach rechts: ich, mein Gast Ron Van Clief, Sifu Leung Ting, Sifu Elmond Leung, und Sifu Jeff Webb. Man muss wissen, dass die Wing Tsun Lehrer, die in der vorderen Reihe sitzen, alle Leung Ting's Association aus eigenem Willen verlassen haben. 

Sifu Leung Ting benutzte ein Seminar Photo aus 2006 von meiner Schule in Buch 2 einer 5-teiligen Autobiography, die 2007 veroeffentlicht wurde. Sitzend in der vorderen Reihe von links nach rechts: ich, mein Gast Ron Van Clief, Sifu Leung Ting, Sifu Elmond Leung, und Sifu Jeff Webb. Man muss wissen, dass die Wing Tsun Lehrer, die in der vorderen Reihe sitzen, alle Leung Ting's Association aus eigenem Willen verlassen haben. 

INTERVIEWS MIT HERR LEUNG IN MEINER SCHULE IN NEW YORK CITY 


New York City 2008: Vielleicht ist Herr Leung's "Verlogene Wing Tsun Amnesie" so stark, dass er diese vier Interviews vergass, die er in meiner Schule fuer Crescent Street Films aufnahm. Natuerlich muss man wissen, dass Herr Leung damals immer nur nach New York City kam, um Wing Tsun an meiner Schule zu unterrichten.  Fuer einen Schueler, der nur "eine Woche" von Herr Leung Ting lernte, habe ich eine ganze Menge Zeit mit ihm verbracht und viele Arbeiten fuer ihn erledigt. Das war eine beschaeftigte Woche, die ich von ihm lernte! 

A Ein Photo nachdem Sifu Leung Ting vier Interviews in meiner Schule in 2008 fuer Crescent Street Films machte. Diese Interviews sind immer noch erhaeltlich an YouTube, besucht einfach https://www.youtube.com/user/csf1lms.  Offenbar war meine "eine Woche" mit ihm eine sehr laaaaaaaaaaaaaaaange Woche, die sich von 2002 bis 2011 streckte.

A Ein Photo nachdem Sifu Leung Ting vier Interviews in meiner Schule in 2008 fuer Crescent Street Films machte. Diese Interviews sind immer noch erhaeltlich an YouTube, besucht einfach https://www.youtube.com/user/csf1lms.  Offenbar war meine "eine Woche" mit ihm eine sehr laaaaaaaaaaaaaaaange Woche, die sich von 2002 bis 2011 streckte.

CHINESISCHE ZEITUNGEN IN NEW YORK CITY 


New York City 2009: Hier wird Herr Leung von Sing Tao & World Journal interviewt, als er wieder auf einem Unterrichts Trip nach New York City war. Man kann meine Schueler Sifu Craig Savino und Sifu Kaiu Atkinson erkennen, die damals noch junge Schueler waren. Erwartet Herr Leung, dass die Seminar Teilnehmer auch "Verlogene Wing Tsun Amnesie" haben? 

Newspaper.jpg


2005: Ein Zeitungsartikel von seinem Besuch in 2005 zu meiner Schule. Ich werde auch erwaehnt. 

newspaper 3.jpg

EMAILS! 


Offenbar mochte Herr Leung Ting es mit mir regelmaessig zu eMailen, obwohl ich ja nur "eine Woche" von ihm lernte. Von den vielen eMails mit ihm, die ich habe, wuerden viele sehr peinlich fuer ihn sein, wenn ich sie veroeffentliche. Deshalb verspreche ich hier nur einige "zahme" Klassiker von Herr Leung - Zeug hier zu veroeffentlichen. 


ER BAT MICH UM MEINE IDEEN ZUR SEMINAR-ORDNUNG

regulations email.jpg


NOVEMBER 2010: Scheinbar war ich fuer Herr Leung Ting wichtig genug, dass er mich nach meinem Input zu Seminar Politik fragte.  Macht es Sinn, wenn ich nur "eine Woche" Schueler bei Herr Leung war, dass er mich nach meinen Ideen zu den Seminar Richtlinien fragt?  Herr Leung Ting's Seminar Bestimmungen brachten Probleme und jedes Jahr kamen weniger und weniger Schueler. Ich hatte nicht das Herz, ihm zu sagen, dass meine eigenen Seminare in meiner Schule mehr Teilnehmer hatten als seine. 

 

"NACH HONG KONG KOMMEN", UM  "IM INT HQ MEHR ZU LERNEN"?
EINE INTRIGE, UM DEN DAMALIGEN IWTA-MANAGER FUER USA ZU AERGERN! 

email 1.jpg

APRIL 2006: Herr Leung schrieb in dieser eMail, dass ich nach Hong Kong kommen soll, um "mehr zu lernen im Int. Hauptquartier". Bedeutet das nicht irgendwie, dass ich schon vorher etwas von Herrn Leung gelernt hatte? Der "Jeff", auf den er sich bezieht, war damals der oberste Manager der US Sektion der IWTA. Die uebliche Vorschrift war, dass ich Sifu Jeff mindestens ein paar Wochen vorher zu informieren hatte, um ihn von meinem beabsichtigten Unterricht in Hong Kong wissen zu lassen. Aber hier ermutigt mich Herr Leung, um Sifu Jeff's Autoritaet zu beschaedigen, ihn erst am letztenTag zu informieren. Herr Leung liebt es, Kriege zwischen seinen Schuelern innerhalb der Asssociation anzuzetteln. "Du weisst schon was ich meine" ("U know what I mean") -  ein Klassiker von Herr Leung Ting!


WAS HERR LEUNG WIRKLICH VON WING CHUN (WC) LEUTEN HAELT

email 2.jpg

JUNI 2009:  Herr Leung gratuliert mir hier, weil ich erfolgreich "diese WC Idioten verkloppt" habe. Everyone who does "other Wing Chun" is considered "WC" to Mr. Leung.  Jeder der "anderes Wing Chun" macht, ist fuer Herr Leung Ting "WC". Er raet mir sogar, eine versteckte Kamera in meiner Schule bereit zu haben. Herr Leung gibt hier auch ein paar witzige Punkte - er sagt, ob man gut in der Kunst ist, haengt davon ab: 


"Wie gut du WT (WC) geuebt hast? Oder wie hoch dein Standard ist? Und wie hart du fuer die Verbreitung von WC (WT) gearbeitet hast? "


Wenn das also der Standard ist, dann hat Herr Leung mir nicht viel vorzuwerfen. Ich habe aeltere Schueler, die schon selbst besser sind als Herr Leung's Amerikanische "Land Jungen" (country boys). Ich muss auch sagen, dass ich mehr Verbreitungarbeit in die USA fuer Wing Tsun (WT) gemacht habe als seine "Land Jungen". Und all das mit nur "eine Woche" Training! 

NOCH EINE LUEGE VON HERR LEUNG TING - DASS ER SCHUELER KEINE KONZEPTE UNTERRICHTET.


Kurz nachdem mein juengerer Kung Fu-Bruder Sifu Haw Kuo von de IWTA weg ging, machte Herr Leung ein Video Statement, dass er Schueler keine Theorie oder Konzepte unterrichtet befor sie 4. Level Techniker sind (ein sehr hoher Rang, fuer den man mindestens 10 Jahre oder mehr braucht).  Auch hier schiesst sich Herr Leung wieder in den eigene Fuss. Erst einmal er hat uns immer gesagt, wie wichtig das Verstehen der Konzepte ist und dass die Techniken selbst nicht angenaehert so wichtig sind. Tatsaechlich ist es unmoeglich, Wing Tsun (WT) zu unterrichten ohne die Theorie. In seiner eMail von 2006 spricht Herr Leung darueber, dass er nun im Unterricht "Mottos und Konzepte" mehr betonen will, und zwar fuer Ausbilder und Schueler.  Dies widerspricht direkt seinem Video -Statement, wo er sagt, dass er es nicht tut.

Er gibt auch zu, dass er das Meiste was er kann beim Tee mit Grossmeister gelernt hat. Herr Leung Ting scheint aber viel mehr Zeit zu brauchen, um Dinge zu erklaeren, die ihm beim Essen beigebracht wurden. Sieht eigentlich jemand, wie dumm und seltsam das Leben in der "IWTA Hong Kong" ist?


 Also, ich will nicht auf den grossen Elephant im Zimmer hinweisen aber...


...warum glaubt Herr Leung eigentlich , dass es ein "Verkaufsargument" fuer seine Association sein soll, wenn er "zugibt", dass er keine Theorie unterrichtet, bevor jemand 4. Techniker Level ist? Damit sagt er doch im Grunde, dass du erst die tiefere Funktion des Wing Tsun lernst, nachdem du schon eine serioese Menge von Zeit und Geld investiert hast. Erst mal ist das sowieso eine Luege, da er immer Theorie unterrichtet, weil er heut zu Tage zu faul ist um das praktische Zeug selbst zu unterrichten. Aber sogar wenn das wahr sein wuerde, warum zum Teufel glaubt er, dass das eine gute Idee ist? 


Wieder einmal bringt er sein eigenes Graduierungs System in Verruf, nur um in blinde Wut seine Rebellen anzugreifen, wobei er seine Hong Kong Association wie ein Geldgrab aussehen laesst. 


HERR LEUNG MEINTE, ICH SOLL MEINE FRAU MIT NACH UNGARN BRINGEN...

email 4.jpg


FEBRUARY 2007: Die eMail Auswahl, die ich in diesem Post herausgelassen habe umschliesst noch nicht einmal ein Achtel von das was ich habe. Lieber Leser, wenn ich ein Nobody bin, der nur "eine Woche" gelernt hat, wieso ist Herr Leung dann mit meiner Frau so bekannt? Warum sollte er so nett sein, mich einzuladen? Schliesslich hofft er doch mich dort zu treffen. Das ist wirklich ein schlimmer Gedaechtnisschwund meine Damen und Herren...

ER VERNICHTET SEINE EIGENE GLAUBWUERDIGKEIT


Wie ich schon ein paarmal erwaehnt habe, bin ich nicht der Einzige, dem er die Qualifikationen versucht hat zu nehmen. Es sieht so aus, dass wenn ein Ausbilder, der irgendwie Rang und Namen hat, weggeht, es nur noch eine Frage der Zeit ist, dass Herr Leung um sich schlagen muss. Was so heuchlerisch daran ist, ist dass er mir und den anderen immer geraten hat, "unsere Feinde nicht zu erwaehnen", weil wir ihnen damit kostenlose Werbung verschaffen. Er erwaehnte das sogar in einem alten Inside Kung Fu Magazine als den wertvollsten Ratschlag, den ihm Grossmeister Yip Man gegeben hat. Offenbar ist das ein Ratschlag, den er selbst nicht befolgen kann. Ex-Schueler machen ihn so sauer, dass er waehrend gemeinsamen Essen mit Schuelern ueber diese am liebsten spricht.


STAENDIGE VERSUCHE DIE GESCHICHTE UMZUSCHREIBEN


Herr Leung Ting ist unsicher, dass er glaubt, dass Photos von seinen Ex Schuelern schon ausreichen, um seine "Reis-Schale" umzustossen. Jedes Mal wenn ein Schueler ihn verlaesst, und das passiert heutezu Tage oft - macht er sich die Muehe, sie aus seinen Buechern zu entfernen. Als ob jemand, der ein Photo von einen Ex-Schueler von Leung Ting in einem Buch sieht, ploetzlich entschliesst loszu fahren und von diesem Ex-Schueler zu lernen. Wie unsicher kann ein "Great Grandmaster" sein?

Ist es moeglich, dass ich die fortgegschrittenen Langstock Techniken von Herr Leung gelernt habe - mit nur "eine Woche" Unterricht von ihm?

Ist es moeglich, dass ich die fortgegschrittenen Langstock Techniken von Herr Leung gelernt habe - mit nur "eine Woche" Unterricht von ihm?

Den normalen Leser wuerde es egal sein, wer gerade der Technik -Vorfuehrer in einem von Herr Leung's Buechern ist. Aber durch sein staendiges neu-Editieren seiner Buecher lenkt er gerade die Aufmerksamkeit auf seine Rebellen. Leser, die eine andere Auflage sehen, werden sich wundern, warum jemand ersetzt worden ist. Er schiesst sich hier wieder selbst in den Fuss.

Das urspruengliche "Roots of Wing Tsun" mit dem "Rebell"  Sifu Carson Lau auf dem Cover.  Sifu Lau wurde auch einige Male im Buch selbst als Vorfuehrer gezeigt.

Das urspruengliche "Roots of Wing Tsun" mit dem "Rebell"  Sifu Carson Lau auf dem Cover.  Sifu Lau wurde auch einige Male im Buch selbst als Vorfuehrer gezeigt.

Die neue und "Rebellen-befreite Version von Roots of Wing Tsun.  Sifu Lau's Photos im Buch sind auch alle entfernt, was bedeutet, dass nicht nur der Umschlag ausgetauscht wurde. 

Die neue und "Rebellen-befreite Version von Roots of Wing Tsun.  Sifu Lau's Photos im Buch sind auch alle entfernt, was bedeutet, dass nicht nur der Umschlag ausgetauscht wurde. 

Herr Leung Ting entfernte sogar seinen "treuesten Schueler" von dem Buch Wing Tsun Kuen.  Viele Wing Tsun Ausuebende in der ganzen Welt duerften geschockt sein zu erkennen, dass Herr Leung Ting Sifu Cheng Chuen Fun's klassische Demonstration der Chum Kiu Form von dem Buch entfernt hat. Das naechste Mal, wenn ihr eine Gelegenheit habt, die neuste Ausgabe von Wing Tsun Kuen anzusehen,  koennt ihr feststellen, dass Sifu Cheng komplett vom ganzen Buch getilgt ist.  Sifu Cheng mit fast 50 Jahren ein Oldtimer der IWTA und ein Grossmeister unter Herr Leung Ting wurde schamlos ausgeloescht. Alles das fuer das "Verbrechen", sein eigenes Ding machen zu wollen, nachdem er fuer die Sache mehr Zeit gegeben hatte als irgendjemand in der IWTA Hong Kong. 


Mein si-baak, Sifu Lee Yun Tim ist seit etwa 2004 kein Mitglied der IWTA Hong Kong mehr. Herr Leung hat seine magischen "Ausloesch Kuenste" auch an ihn angewendet: 

Sifu Lee Yun Tim (links) verschwindet auf magische Weise von Herr Leung's Siu Nim Tau Buch.  Das ist jetzt Alltag geworden. Indem Herr Leung sich die Muehe macht, seine Buecher neu zu editieren, zeigt er, dass er nichts auslaesst, um Ex Mitglieder auszuloeschen und zu diskreditieren.

Sifu Lee Yun Tim (links) verschwindet auf magische Weise von Herr Leung's Siu Nim Tau Buch.  Das ist jetzt Alltag geworden. Indem Herr Leung sich die Muehe macht, seine Buecher neu zu editieren, zeigt er, dass er nichts auslaesst, um Ex Mitglieder auszuloeschen und zu diskreditieren.

Die obigen Neu-Ausgaben sind nur wenige Beispiele, wo Herr Leung versucht hat, seine staendig wachsende Liste von Rebellen auszuloeschen. Warum ist er so besorgt darueber? 


Abgesehen von seiner Scheinheiligkeit  seine "Feinde" selbst doch zu erwaehnen, macht Herr Leung Ting mit seinen Angriffen einen voellig idiotischen Fehler. Auf die Gefahr mich zu wiederholen, muss ich dafuer sorgen, dass das vollkommen verstanden wird. Es handelt sich um das "Leung Ting Paradox". Ohne es zu wissen unterminiert er seine eigene Glaubwuerdigkeit als ein Lehrer und er vernichtet den Wert seines eigenen Graduierung Systems. Mit anderen Woertern sagt er aus, dass es sinnlos ist fuer irgendeinen Zeitraum bei der IWTA Hong Kong zu lernen.  Und sogar wenn man von ihm den "Grossmeister"-Status erhalten hat, wie im Falle von Sifu Cheng Chuen Fun und Sifu Kernspecht, wuerde er immer sagen, dass selbst diese etwas nicht wissen oder nicht qualifiziert sind. 
Nun Herr Leung, wenn Ihre hoechsten Schueler, denen Sie den 10. Level M.O.C. gegeben haben, genau selben Level, den Sie selbst auch besitzen, nicht qualifiziert sind, worin besteht dann der Wert eines solchen Grades ueberhaupt?

 
Ich koennte einen ganzen Blog Post nur darueber schreiben, wie Herr Leung Ting versucht hat, sowohl Grossmeister Cheng Chuen Fun (der die IWTA Hong Kong verlassen hat) und Grossmeister Kernspecht (der noch in der IWTA Hong Kong ist) zu diskreditieren. 
Es scheint, dass weder ein 10. Level noch aktiv oder in-aktiv in der IWTA zu sein uns schuetzt vor Herr Leung's Qualifikations Abschneidungen.  Wer was es eigentlich, der Sifu Cheng und Sifu Kernspecht den 10. Level Grossmeister Status gab? 


Da Herr Leung und Sifu Kernspecht immer noch eine Geschaeftsbeziehung haben, unterlasse ich es die Tonnen von Beweismittel zu veroeffentlichen, die dokumentieren, was Herr Leung alles hinter Sifu Kernspecht's Ruecken gemacht hat.  Es gibt niemand, der mehr dafuer getan hat, "Herr Leung's Reis Schale umzustossen" als Herr Leung selbst. 


Herr Leung Ting muss wirklich ueber dieses nachdenken. Haben Urkunden und Qualifikationen der IWTA Hong Kong irgendeine Bedeutung, wenn JEDER von seinen EX-Schuelern auf magische Weise automatisch nichts mehr weiss?


 Lasst uns durch zwei Faelle durchgehen, von Leute, die von Herr Leung Ting lernten, um dann spater die Qualifikationen von ihm abgesprochen bekommen hat.


FALL STUDIE 1: DER VERSTORBENE SIFU TAM HUNG FUN

Er hat Krebs un wird bald sterben.” Herr Leung Ting ueber Sifu Tam Hung Fun
Dieses Photo ist von der Chinesischen Ausgabe von Herr Leung's "Wing Tsun Kuen" Buch.  Es sagt, dass Tam Hung Fun ein 8. Level Praktiker ist, der hoechste Grad, bevor man Grossmeister werden kann.

Dieses Photo ist von der Chinesischen Ausgabe von Herr Leung's "Wing Tsun Kuen" Buch.  Es sagt, dass Tam Hung Fun ein 8. Level Praktiker ist, der hoechste Grad, bevor man Grossmeister werden kann.

Sifu Tam Hung Fun war einer der alleraeltesten Schueler und der Trainer der vielen Kaempfer waehrend der ganzen 70-er Jahre. Es ist eine Tatsache, dass damals als Herr Leung Ting einen ungluecklichen Zwischenfall mit einem beruehmten Filmstar der Shaw Brothers hatte, es Tam Hung Fun war, der (nach Robin's Aussage) herbei eilte, um Herr Leung Ting's  Ehre zu verteidigen. Tam Hung Fun ist auch dafuer beruehmt, dass er die Herausforderung einiger westlicher Seeleute annahm, die Leung ausprobieren wollten.  Obwohl Tam viel aelter war als sein Si-fu Leung Ting, war Tam der "Treue Idiot" (loyal idiot), der immer wieder Herr Leung's Ehre verteidigte. Sifu Tam erschien in fast jedem urspruenglichen Leung Ting Wing Tsun -Buch und wurde in vielen IWTA Hong Kong Artikeln veroeffentlicht. 


Schliesslich verdiente sich Sifu Tam den 8. Level Praktiker in der IWTA Hong Kong.  Das ist der hoechste, den jemand erreichen kann, vor den Grossmeister Level's in der IWTA.  Irgendwann waren sich Sifu Tam und Herr Leung ueber etwas uneinig und Sifu Tam wurde unabhaengig von der IWTA Hong Kong. Was hatte da Herr Leung Ting ueber Sifu Tam zu sagen? Schauen wir doch einmal hinein in diese eMail mit Datum von 17. April, 2008:


"Was Tam Hung Fun betrifft, er ist nicht "direkt" mein Rebel. Aber er ist ein verrueckter Typ und ein voellig gleichgueltiger Typ , der immer versucht better als ich, sein eigener Si-Fu zu sein. Aber wegen seiner geringen Bildung und weil er die Wing Tsun Konzepte nicht versteht,  kann er nichts schaffen, aber er glaubt, er kann sehr gut  kaempfen! (Natuerlich, alles was er gemacht hat, ist hart trainieren. Jedoch bedeutet das nicht, dass er auch unterrichten kann!)
Keine Sorge.

Nun ist er schlimm krank, weil er Krebs hat und bald sterben wird..." 

Schoene Woerter von dem Grossartigsten der grossartigen Meister. 

Schoene Woerter von dem Grossartigsten der grossartigen Meister. 

Wow, schaut euch diese netten Woerter an ueber jemand, der nicht "direkt" ein Rebell ist.  Das laesst die Frage offen , warum Herr Leung den 8. Level Master jemanden gibt, der kein hohes Verstaendnis der Wing Tsun Konzepte  besitzt? 


Oh, und ja, ihr habt das mit dem Krebs richtig gelesen? Wie grausam und verachtend muss man sein, um so etwas ueber einen seiner aeltesten Schueler zu schreiben? Sifu Tam starb wenige Jahre spaeter.  Ich hatte mich niemals getraut, ihn aufzusuchen, da ich Angst hatte Probleme mit der IWTA zu bekommen. Ich bedaure so sehr ihn nicht zu besuchen, waehrend der vielen Zeiten, die ich an seiner Schule in Hong Kong vorbei ging.


FALL STUDIE 2: SERGIO IADAROLA


Der niedertraechtige Sergio was einmal ein Mitglied der EWTO (Holland).  In den spaeten 90'er  reiste Sergio nach Hong Kong und begann Private Stunden direkt bei Herr Leung Ting zu nehmen.  Das Problem damit war, dass das ein Bruch des Vertrages war, den Herr Leung mit Sifu Kernspecht gemacht hatte, dem Oberhaupt der EWTO. Man muss wissen, Herr Leung hatte sich angewoehnt, heimlich Europaeische Schueler zu unterrichten, um einen Thronraeuber des Koenigsreiches seines Schuelers (Keith Kernspecht) hervorzubringen. Herr Leung ist so neidisch auf den Erfolg seines West Europaeischen Kaiser's des Kung fu, dass er unentwegt am Komplotte schmieden war, um sich von der Arbeit seines Schuelers einen grossen Brocken anzueignen. Sergio war nur ein Beispiel dieser gescheiterten Versuche. 


Herr Leung's Komplott, mit dem er Sergio zu einem neuen Konkurrenten gegen Sifu Kernspecht aufbauen wollte, ging fuerchterlich in die Hose.  Sergio wurde naemlich Leung Ting's "Rebell" und brachte Herr Leung's finanzielle Zukunft in grosse Schwierigkeiten. Von all den Rebellen, die Herr Leung Ting selbst geschaffen hat, ist Sergio der, der ihn am kraeftigsten in den Arsch biss.  Wegen Sergio verlor die EWTO eine Reihe von Schulen, vor allem in Italien. Das schlug aber auch in Herr Leung's Geldboerse ein.  Das Komplott von Herr Leung  war so erbaermlich schlecht ausgedacht, dass man es vergleichen kann mit Wile E. Coyote, dem die Bombe in seiner eigenen Hand explodiert.

Dies war vielleicht der entscheidende Wendepunkt im Verhaeltnis zwischen Herr Leung und seiner erfolgreichsten Sektion, der EWTO. Seitdem ist die Beziehung nicht mehr wie vorher. Nicht nur dass die EWTO ihre Programme aus dem "alten Leung Ting-Zeug"  neu weiter-entwickelt hat, sie tragen nicht einmal mehr die selben "Leung Ting Uniforms". Der aufmerksame Beobachter wird mit bekommen haben, dass die EWTO Herr Leung seit 2009 nicht mehr zum Unterrichten nach West Europa eingeladen hat. Ouch.


Was hat Herr Leung eigentlich geantwortet, als Sergio die Szene als Rebel betrat? Er behauptete, dass er ihn nicht viel unterrichtet haette. Man stelle sich das vor! Kommt es euch bekannt vor? Dann holte Sergio Photographien von vielen Jahren heraus, Quittungen von bezahlten Unterrichtsstunden und viele handfeste Beweisstuecke. Herr Leung konnte nichts dagegen sagen, nur dass "blosses Lernen" in seinem Wing Tsun nicht reicht, um gut zu sein, sondern man auch die "noetige Praxis" braucht. Aber dann im gleichen Atemzug behauptete er auch, dass man mehr lernen muss, und zwar von ihm. Damit widerspricht er genau was er Schuelern sagt und sogar das, was er in einem eMail schreibt, was ich hier vorweise*.


Wie viele Leute wissen, ich bin nicht gerade ein Freund von Sergio und ich habe persoenlich nichts mit ihm zu schaffen. Ich stiess ein paar Mal in Hong Kong auf ihn und hatte ein paar Konversationen mit ihm. Auf Grund dieser Unterhaltungen und der, welche ich mit Herr Leung darueber hatte, kann ich bestaetigen, dass Sergio wirklich viel von Herr Leung gelernt hat. Aber fragt Herr Leung heute und sein "Verlogene Wing Tsun Gedaechtnisverlust" ist wieder da. "Sergio? Ich habe diesem durchtriebenen Typ nichts gezeigt..."  


*Wir wollen nicht vergessen, dass nach Herr Leung's eigenem Eingestaendnis sein eigener Privat Unterricht bei Grossmeister Leung Ting 9 Monate dauerte. Nach dieser Periode von 9 Monaten brachte Herr Leung 3 Jahre damit zu, die "Geheimnisse der Theorie"  (im Teehaus) bei Dim Sum zu lernen (lest die "Konzepte eMail" oben).  Hat jemand Lust auszurechnen zu wie viele Stunden sich das aufrechnet? Warum gibt Herr Leung anscheinend zu , dass Jahre langes Training in der IWTA Hong Kong nicht gleich gesetzt werden kann mit 72 Stunden Privat Unterricht und Geplauder beim Tee.


PSYCHISCHE REINIGUNG


Es faellt mir schwer meine kaempfenden Gefuehle gegenueber meinem Si-Gung und Ex Lehrer auszugleichen.  Zweifellos, ist er einer der blendendsten Koepfe in der Kampf -Kunst Welt. Er ist jemand der eine Menge erreicht hat, und einer, der zu einem Zeitpunkt ein inspirierendes Beispiel fuer Erfolg in der Kampfkunst war. Obwohl er so umstritten ist, halte ich ihn immer noch fuer einen der herausragendsten  Schueler Grossmeister Yip Man's.  Aber, sein Charakter, seine Winkelzuege,  und sein zerstoererisches Verhalten gegenueber seinen Schuelern, den jetzigen und den frueheren, macht es schwierig ihn zu verteidigen.  Meiner Meinung nach muss man bei seiner Beurteilung eine klare Grenze gezogen werden zwischen seiner Kompetenz in der Kampfkunst und seiner gespaltenen Persoenlichkeit als  Gallionsfigur. Wielange musste ich all den Leuten, inklusive meinen Eltern, Ausreden liefern fuer sein unvermittelbares Benehmen. Aber jetzt ich bin nicht laenger gefesselt an die Ketten meines eigenen Denkverbietens.

Hong Kong 2008: Obwohl ich nach diesem Photo noch drei Jahre mehr Mitglied der IWTA gebleiben bin, zeigt dieses Photo das letzte Mal, dass ich noch von Herrn Leung Ting fasziniert war. Im Jahr darauf wurde er und seine IWTA von einem Skandal durchgeschuettelt, von dem sich beide nicht mehr erholt haben. Es war kurz darauf, das ich die Risse in Herr Leung und die IWTA Hong Kong sah.

Hong Kong 2008: Obwohl ich nach diesem Photo noch drei Jahre mehr Mitglied der IWTA gebleiben bin, zeigt dieses Photo das letzte Mal, dass ich noch von Herrn Leung Ting fasziniert war. Im Jahr darauf wurde er und seine IWTA von einem Skandal durchgeschuettelt, von dem sich beide nicht mehr erholt haben. Es war kurz darauf, das ich die Risse in Herr Leung und die IWTA Hong Kong sah.

Waehrend ich noch ein Mitglied der IWTA war, tat ich eine Reihe von Dinge, ueber die ich ueberhaupt nicht stolz bin, oft auf den direkten Befehl von Herr Leung. Das soll keine Entschuldigung sein, denn ich war schon erwachsen und voll verantwortlich fuer meine Handlungen. Ich habe mich bereits bei denjenigen entschuldigt, von welchen ich weiss, dass ich sie verletzt habe, aber es ist moeglich, dass ich mir noch nicht voellig bewusst bin von dem ganzen Umfang meines vergangenen Benehmens. Beim nochmal durchsehen der zahllosen eMails, die ich mit ihm habe, werde ich erinnert wie sehr er versucht hat mich dazu zu bringen, dass ich meinen eigenen Si-fu hasse, wie er zwischen mir und den anderen Lehrern Kriege anstiftete, und wie er jedesmal seinen eigenen Erfolg mit diesen staendigen Komplotten unterminierte. Das Gefuehl von Beschaemung, das ich nun habe, wenn ich erkenne wie verdreht ich unter seinem Einfluss war, ist nieder schmetternd. Ich schaeme mich auch dafuer wie leicht ich seinen Forderungen nachgab. Ich fing sogar damit an bei meinem eigenen eMail Schreiben den selben albernen Abkuerzung-Stil zu benutzen, und auch das Chinglish (Mischung von Chinesisch und English), welches er benutzt. Bei Herr Leung Ting da gibt es immer dieses vage Versprechen von einem besseren Leben, von eines Tages in der Lage zu sein das Wing Tsun System unter ihm komplett zu erlernen, oder zumindest in seinem Buch der bevorzugten Schuelern zu stehen.  Dieser Schimmer von Hoffnung ist, was er benutzt, um jeden um ihn herum bereit, willig, und faehig zu halten, das zu tun, was er will.  


Mit ihm ist es keine echte Lehrer/Schueler- Beziehung. Es geht um Zwingen und Kontrollieren verkleidet als Treue. Mit Tradition hat das nichts zu tun und schoen ist das auch nicht.

Ihr koennt mal raten, wer mir den Chinesischen Namen "Wai Toh" gab. Von meinem Buch, The Little Idea. 

Ihr koennt mal raten, wer mir den Chinesischen Namen "Wai Toh" gab. Von meinem Buch, The Little Idea. 

Als Schuss von Ironie, in einer der "Lektionen fuer's Leben", die mir Herr Leung Ting weitergab, ist etwas, welches er "negatives Lernen" nennt. Er sagte mir, dass man manchmals sehen kann, wo andere Fehler machen, und sie dann selbst vermeiden. Also von den Fehlern der anderen lernen. Nun, einer der Gruende, weshalb meine Schule so gewachsen hat , seitdem ich die IWTA verlassen habe, ist weil ich Herr Leung Ting und seine IWTA Hong Kong als Vorbild benutze, wie man es nicht macht. Damit erhielt ich von Herr Leung die wertvollste Lektion fuer mein Geschaeft und fuer das Leben. Und dafuer bin ich sehr dankbar. 


Aufrichtigst,
Alex Richter (Wai Toh)

 

Insincere Wing Tsun Amnesia (IWTA)

Today I will explore the question: does Sifu Leung Ting create a culture of Insincere Wing Tsun Amnesia (IWTA) in regards to ex-members?

Please call me a Kung Fu Genius!  My former teacher, Sifu Leung Ting has openly accused me of having learned Wing Tsun for only one week with him!  Damn... imagine if I had a full two weeks of training!  I'd have like twice as many students or something!

My dear readers, I apologize for my rare foray into the world of Wing Tsun politics.  But here I feel much more like an activist.  You see, there is a serious affliction that Sifu Leung Ting and his flock suffer from.  It's called Insincere Wing Tsun Amnesia, or IWTA for short.  So for all those suffering from it, I'm here to help.

By the way, I know this is long, but I don't intend on ever speaking about this topic again.  If you have zero interest or knowledge of Wing Tsun (WT) politics, this whole post might be a snoozefest.  Hell, if you have knowledge of WT politics this will probably still be a "business as usual" snoozefest.  This is long as hell but some parts are very funny!  Just check out the photoshop job on me!  Many apologies and thanks in advance for those of you who hang in there.

From 2002 until 2011 I was the New York representative of Sifu Leung Ting’s International WingTsun Association or IWTA.   In 2011 amid politics and untenable business practices, I left the IWTA voluntarily and formed my own City Wing Tsun Athletic Association. Within two years of my exit, the IWTA's North American section lost all of their biggest schools, including every single Chinese WT sifu in North America*.  Yes, you read that correctly.  All the biggest schools and all the Chinese sifus. While the IWTA loves to blame singular people** for their ever-growing list of woes, the mass exit of high-profile instructors was the result of years of stagnation, politics, and unfair business practices.  One of these business practices included putting the least successful "senior instructors" in charge of management.  It was a recipe for failure.  And fail it did***.

Before the dark times... before the Empire...

Before I get into all of that let me just lay out my martial art credentials for perspective on this bizarre attack.  I started with Karate at age eight and later switched to Taekwondo where I earned my black belt at 15.  Shortly after that I began "non-classical" Wing Chun in the Seattle area and practiced that very intensely for three years.  During those years I also trained in kickboxing, some grappling, and other Chinese kung fu systems.  Since a young age, martial arts has always been a part of my life.  To this day I still have a tremendous passion for martial arts.

Around age 20 or so I began training in the Leung Ting Wing Tsun (WT) system in Vancouver, Canada with Sifu Ralph Haenel. For the next two years I would train in Wing Tsun everywhere I could from Seattle to New York City.  By 1999 I had attended six seminars with Sifu Emin Boztepe and one seminar with Sifu Leung Ting in New York City.  I felt a particular calling to Wing Tsun (WT) and eventually shipped myself off to Germany to train at the famous Langenzell Trainer Academy.  Langenzell was a professional Wing Tsun academy and headquarters for the European WingTsun Organization, the European branch of Leung Ting's IWTA.  For three years I trained six hours a day, five days a week and returned to the USA as a 1st Level Technician and qualified Wing Tsun Trainer.  During my time in Germany I went to five intensive seminars with Sifu Leung Ting.  My si-fu in Wing Tsun is Keith R. Kernspecht which makes Sifu Leung Ting my si-gung.  Those were the simple days.

In June 2002 I returned to New York City and immediately began teaching Wing Tsun directly under the auspices of the IWTA.  In the following years I built the first professional brick-and-mortar Wing Tsun school in NYC ever.  None of my predecessors in the IWTA/EWTO had managed to do that in NYC.  From 2002-2011 I represented the IWTA in NYC and was often an embarrassingly strident Leung Ting WT devotee.  In those years Sifu Leung Ting visited my school on seven occasions where he taught instructor and student seminars.  During many of those trips I also did additional private training with him.  Starting in 2006 I traveled to Hong Kong on a number of occasions and would visit instructor classes and do additional training with Sifu Leung Ting and other senior instructors.   On top of that I also traveled to Boston, Washington, Toronto, and San Antonio to do more Wing Tsun instructor courses with Sifu Leung Ting.  This was of course all in addition to my supplementary training with Sifu Carson Lau (8th Level master) and Sifu Elmond Leung (the most senior student of Sifu Leung Ting).  I also had one major advantage that my other US colleagues didn't have - I had a lot of students to practice with and many WT visitors came to NYC to practice with me.  As I mentioned above, I resigned from the IWTA in 2011 and became independent.  

So far so good?  Ok now is where it gets weird.

2004 NYC: If Sifu Leung Ting wants to claim I only spent one week learning from him, he has a lot of explaining to do.  Some of my own senior students who teach under me now have learned from him for more than one week!  

In the over five years since I left the IWTA I have always shown respect to my former teacher, even when I have no respect for his American country boy**** managers, or the IWTA as an institution.  I even recently defended Sifu Leung Ting's credentials on the Dudes of Kung Fu podcast just a few weeks before his attack.  Now in response to an innocuous interview I did with Apple Daily in Hong Kong, my embattled ex-teacher has decided to viciously attack me using my former IWTA colleague Robin Tsang (Tsang Ho Bun) as his shield.  I will discuss the all too easily manipulated Robin a bit later in this post. The unwarranted attack was done in typical Leung Ting fashion, complete with sensational multi-colored Chinese fonts, and included the following accusations:  

  1. I learned Wing Tsun for only one week from Sifu Leung Ting (ONE WEEK! I'M SERIOUS! Do they not know that the Internet even exists? Someone should tell them!)
  2. That providing good service is not what kung fu is about (SERIOUSLY WTF, should a sifu not provide good training if his or her students pay them money?)
  3. That my City Wing Tsun Athletic Association is "no big deal" (ARE THEY 8 YEARS OLD? Are they going to call me a "doodie-head" next? Do they know how few US members they have left?)

By the way, since my Si-Gung, Leung Ting has now stated that I never had a "teacher/student" relationship with him, I will call him "Mr. Leung Ting" from now on to respect his self-concocted world view.  I'm curious if Mr. Leung realizes that he is now doing the same thing to others that all of his "seniors" did to him in Hong Kong?  Mr. Leung, may have amnesia about the outcome of the "successor event" in 1976 when his seniors did the same thing to him.  Angry and jealous attacks on Mr. Leung ended up making him more famous. 

So let's begin!

*The IWTA's US section still has one Chinese "sifu" named Dan but he has no students and failed miserably the one time he did try to teach Wing Tsun.  His lack of contribution to the IWTA is why I didn't count him. We even have a video of this "Sifu Dan" being easily tossed around in chi sau by one of his juniors (my student) at a seminar.  This video is part of our instructor training program to highlight how a student who trains hard can easily dominate a lazy senior with "more years" of training.  I'm sure the IWTA would not be happy if yet another video was released of one of their flock being easily controlled again. Dan is now the American "ke le fe" (茄哩啡) of the IWTA.

**Actually Mr. Leung, besides blaming himself for his poor choices in "leadership" choices, can blame one person for the mass exit... 

***Before this mass exit Mr. Leung used to teach at four seminar stops in the US, but these days they barely have enough students to do one seminar per year.  The attendance of his one yearly seminar is less than a regular Tuesday night at City Wing Tsun in NYC. 

***"Country boys" is the nickname Mr. Leung gives his "senior students" (IWTA "managers") in America.  According to him they are "lazy buy loyal". What a glowing endorsement!  They also really suck at photoshop, just take a look below!


IN 2011 THE IWTA TRIED HORRIBLY TO "DELETE" ME!

Seriously, you can't even make this stuff up...

Here is a photo from the long pole seminar with my camera where everyone is balanced evenly around Mr. Leung.  Please note that of the 7 instructors standing, 4 of them have left the IWTA voluntarily.  

Doh! Does this photo seem a bit lopsided to you?  Look at the missing wall-bags and also look at the floating long pole tip on the upper left ceiling.  Turns out Santa Claus is a only slightly better at photoshopping than he is at Wing Tsun.

[concerning ex-members] ...this is what the IWTA does.... they delete, they rewrite, they photoshop, and degrade credentials

Before the recent claim that I had only one week of training with Mr. Leung, the IWTA already tried to delete me from history.  Shortly after I quit in 2011, one of the managers poorly photoshopped me out of a long pole seminar photo with Mr. Leung.  When I exposed this on the Internet, the "photoshop master" quickly took it down.  It's also notable to mention that of the seven Sifu-Level instructors in that particular photo, FOUR of them have left the IWTA as well!  By the way, the "Alex deletion" is very funny. He even hastily removed the wall-bags behind me and re-colored the wall and floor.  He also forgot the "tip" of Haw's long pole in the ceiling.  Seriously, look at that abomination of a photoshop job.  Just let that sink in that some guy who calls himself a "master" felt the need to "remove" me just because I left the IWTA.   A "master"...

My dear readers, this is what the IWTA does.  No one needs to be surprised that they now say I have only "one week" of training.  This is the culture of their association.  They are bullies parading as victims to pretend attacks by ex-members.  When it comes to ex-members they delete, they rewrite, they photoshop, and they degrade credentials.  It's still unclear how they can view themselves as such a big and powerful organization, yet they become so easily threatened by ex-members.  Seems to be a sign of weakness rather than strength.   And like most people who are weak inside, they bully others. 

If the IWTA is really the monolithic Wing Tsun giant they claim to be, why are they so threatened by ex-members?

A SHORT THANK YOU NOTE TO ROBIN

(Insincere Wing Tsun Amnesiac & Future Titanic Captain & My Accuser) 

My dear Robin,

I need to thank you for keeping me in the Hong Kong press.  Online sales of my book The Little Idea have exploded in Hong Kong!   I don't even feel betrayed because I know you have no choice.  I'm fully aware of the position you are in and how you must sacrifice your integrity on a regular basis for Mr. Leung.  Here is some advice for you next time you attack me my dear Robin. Why don't you say that I just hung around Mr. Leung a lot to get all these photos?  Or say that I created the certificates in photoshop?  Or, that I really only learned from your si-fu, Lee Yun Tim?  Or that Mr. Leung Ting came to NYC often but didn't actually teach me anything?  These are all more believable than the "one week" attack.  Come on Robin, you need to do better.  But Robin, please be advised that this post represents only a small fraction of what I have and it's not even the best stuff!  Oh my dear Robin, nothing in this post is even close to the best stuff I have to prove the IWTA and Mr. Leung's bullying.

Sincerely,

Kung Fu Genius (KFG)

P.S. Kung Fu Genius is my new nickname as I've somehow managed to more successful than Mr. Leung's American country boys.  And think I did it with only one week of training! 

P.P.S Hey Robin, do you remember when you wrote this (below) in my Chi Sau book?  I guess I went from "rising WT star" to "fake" the second I resigned from the IWTA!  Is that how it works? 

Love Note From Robin 2006: In the IWTA you go from "Rising WT Star" to "fake" the moment you resign.  The heart and arrow are mine because I feel warm and fuzzy when I read this.


OUCH! BARBARIANS! THEY CALLED ME A FAKE! 

Many of my Hong Kong martial arts friends felt that I did not respond* strongly enough to Mr. Leung's (um, I mean "Robin's") libelous statement.  I personally didn't care, Mr. Leung has done the same or worse to others.  However I am writing this article slightly to appease my good friends who were offended on my behalf.   It's awkward for me to defend my credentials, but I want to show that this is business as usual for the IWTA.   Also by exposing a very small selection of Mr. Leung's emails the reader can get a feeling for his penchant for trickery and his strange temperament.  

*By the way, my response to the attack that I learned for only one week was this: "One week?  Why don't they say I learn for one day or maybe one hour? This is just what they normally do."  

Look how worried this handsome guy is about being the latest victim of the IWTA's famous multi-colored font attack! You know the IWTA is pissed when they need both black & red fonts!  

I suppose it's a badge of honor to be attacked by Mr. Leung.  It only happens when he feels threatened.  But these days he must feel threatened by everyone because his US and Hong Kong associations are clearly falling apart.  The only times you see a big seminar photo with him now is when he is in eastern Europe - the final holdout of his waning empire.  He can show big numbers in eastern Europe, where many participants are forced to attend seminars.  The facade of a "big worldwide" association is cracking fast.  I'm sure my NYC HQ has more active students than all five of his Hong Kong "branches" combined.    But I digress... 

STATISTICALLY SPEAKING...

Nearly every single person of note who leaves the IWTA gets similar treatment.  Whether it is in an open statement, internal gossip-mongering, or in “confidential” emails, ex-members are all systematically denigrated.  For sure there are people who left or got kicked out of the IWTA due to their own misdeeds.  However, the fact that Mr. Leung Ting has something bad to say or takes some action on EVERY single high-profile instructor who has left his association for whatever reason is quite telling.  Does Mr. Leung Ting believe that there is never a good reason to leave his beloved IWTA?  Are financial concerns, family plans, career considerations, or medical reasons for example, never good enough to leave the IWTA?  Must one stay locked in for life?  Is the IWTA looking to become the kung fu version of Scientology?  You should have seen the letter they sent to my students when I quit!  Culty culty!

Is the IWTA looking to become the kung fu version of Scientology?

Statistically speaking any large association will have senior members who will eventually drop out for a multitude of reasons.  Is it possible that every single ex-student of the IWTA didn’t “really learn” anything or only learned for a short time?  Is that statistically possible?  Every single ex-student?  Really? That doesn’t seem to be a good advertisement for the IWTA.  Does the IWTA want to have the reputation of having the "most advanced students" who have "learned nothing"?  Because that's what they seem to want to claim.

Does Robin think that if he leaves the association that Mr. Leung would say nice things about his credentials?  It doesn't matter who your are! He even yelled at Sifu Cheng Chuen Fun (his most senior si-dai) in front of me calling him an "idiot" for a great offense to the IWTA rule book.  What was the great offense?  Sifu Cheng was wearing a t-shirt underneath his IWTA jacket in Hungary (it was cold).  Sifu Cheng is someone I respect very deeply and I was embarrassed when Mr. Leung called him an idiot in front of me.  But it made me realize that this is just who he is.  A mean-spirited angry person and bully.

NYC instructor class 2005 or 2006.  Who is that seated next to Sifu Leung Ting?  That guy looks familiar!  This must be day 2.5 of my one week of training with him!

It seems that Mr. Leung Ting, in his blind rage of attacking ex-members wholesale has shot himself in his foot.  You see, he can’t have it both ways.  Mr. Leung cannot claim to have the “most professional” teaching system with "high standards" and then still claim that students who have been with him for 10, 20, or even 40 years know little, or incorrect Wing Tsun.   If this is true that all ex-IWTA members are terrible know-nothings or fakes, then Mr. Leung Ting has put himself in a bad spot.  By way of Mr. Leung Ting’s credential denigrations he is claiming one or more of the following:

  • That the IWTA’s teaching and ranking system is not worth anything, in essence his ranking system is a con-job
  • That Mr. Leung is a bad teacher who is incapable of teaching even his most loyal students
  • That Mr. Leung is just acquires amnesia once a student leaves his association

So which one is Mr. Leung Ting claiming?  Is he his ranking system a con, is he a bad teacher, or is he suffering from amnesia?  Which one is it?  The only other possibility is that he is just lying about his ex-members, but we would never assume that now, right?  It must be one of the three I listed.  For sure. 

By attacking the credentials of his most senior students (who happen to have left him) he is claiming that either his ranking system is a con, he is a bad teacher, or he suffers from amnesia. Which one is it?

The issue is that when Mr. Leung denigrates the credentials of people he himself has ranked as a 8th Level Master for example, what is he saying about his ranking system?  What kind of cognitive dissonance does Mr. Leung suffer from when he can bestow Sifu Tam Hung Fun the 8th level, only to say years later that Tam doesn't understand concepts?  Read below for more on this case.  Does Mr. Leung believe his ranking system has merit, or is it solely a money-making tactic?  He seems conflicted on this point.  Or perhaps one is only skillful while they are paying the IWTA a fee.  Resignation to the IWTA must mean forfeiture of one's Wing Tsun skill in Mr. Leung's mind.  Like when Robin said I was a "rising WT star" in 2006 only to call me a "fake" in 2016.  

I don't care if the IWTA doesn't want to mention me or promote me - I sincerely understand that.  But to go out of their way to publish lies is unbecoming of one who calls himself not just a grandmaster, but a great grandmaster.  Even if he is hiding behind poor little dutiful Robin.

Does Mr. Leung believe his ranking system has merit, or is it solely a money-making tactic?

ROBIN TSANG: A LESSON IN COMPROMISED INTEGRITY

Pay attention here folks: this is how you go from "Rising WT Star" and "excellent WT instructor" to "fake" in the blink of an eye!  All you need is one weak-willed assistant who will do anything to court favor with Mr. Leung and voila!  You have the recipe to publish lies with someone else's name.  Robin, take a good look at this, for this is what you have become.

Robin and me in Hong Kong in 2008.  Friendship means nothing in the IWTA.  If you leave the association for any reason the people who knew you for years will not think twice about writing lies about you. So twisted by Mr. Leung Ting, Robin can sign a piece of paper that says I only learned for one week.  This, my dear readers, is the true face of Sifu Leung Ting's Hong Kong association. 

“Sifu Alex is an excellent WT instructor. He truly knows his stuff and how to teach WingTsun techniques to his students and make sure that they grasp the points” - Robin Tsang, 2006

For the reader new to the sordid world of WT politics, it's important to understand that nothing the IWTA is doing to me is out of the ordinary.  Mr. Leung Ting is a notorious blame shifter and it's business as usual that he hid behind his assistant Robin Tsang Ho Bun in the statement against me.  Sifu Leung Ting knows that any "mistakes" that may be in the statement can be blamed on Robin.  Mr. Leung has unwittingly lowered Robin's status to that of keyboard warrior!  The Chinese statement also makes it seem as if Robin really doesn't know me.  Again, Insincere Wing Tsun Amnesia is real folks.

Robin may no longer really remember me, but I sure as hell remember him.  My students do too!

Hungary 2007: Future amnesia victim Robin (center, grey sweatshirt and glasses) was not only friendly with me, but knew my students as well.  Here we all are in Hungary for Sifu Leung Ting's 60th birthday.  

Robin was once a friend, or better not to overstate it, a colleague of mine in the "IWTA family".  I first met him in April 2006 and last saw him in February 2011.  In those years I met him a number of times in Hong Kong as well as in Hungary. As of this writing we are still Facebook friends. I'm curious how long until he unfriends or blocks me! Anybody who looks at our Facebook pages will see that we have a number of mutual photos together including some of our own students meeting each other at various times and locations.  In other words it would be clear to anybody who looked at our mutual Facebook pages that we were friends with a history.

“I would definitely learn a lot from you” Robin Tsang Ho Bun in an email to me in 2005

If there is anybody who knows about my background in WT it certainly Robin. As a matter of fact he even praised me in an article he wrote for the news section of the Leung Ting website. Robin is and has been the webmaster for the www.leungting.com for many years and writes everything that goes on that site.  I don't suggest you go to that site, it's horribly designed, full of viruses, and buggy as hell.  On second thought, go check it out.  It's like going into a time-machine of the early days of the Internet.  While you wait for the opening page to load "Flash" you can go cook a steak.  The "MOST BIGGEST WINGTSUN ASSOCIATION" ladies and gentlemen...

Hong Kong 2009: In Hong Kong at the Baptist University Wing Tsun class in 2009 with three of my students.  Sifu Leung Koon, the brother of Sifu Leung Ting sits in the middle.  On Sifu Leung Koon's left is keyboard warrior Robin Tsang with me seated at the far left of the photo.  Apparently I was not a "fake" 7 years ago and was a qualified enough Wing Tsun si-fu to be allowed to sit in the front row.  Robin must assume I have forgotten all my Wing Tsun or ceased practicing since then. 

Of course when I quit in 2011 Robin scrubbed the Leung Ting website clean of any dirty mentions of "Alex Richter" or my school.   The problem is that Robin seems unaware that Google and other websites archive and snapshot older versions of websites.  It's not as simple as Robin thinks to act like the Ministry of Truth in Orwell's 1984.    Below is an article Robin wrote about me on www.leungting.com after I received my 3rd Level Technician certificate in Hong Kong from Mr. Leung Ting after an instructor class. 

Insincere Wing Tsun Amnesia Take 1 -  This article, written by sweet and innocent Robin, was originally posted on "leungting.com" on Sunday, April 23rd 2006:

This is me receiving my 3rd Level Technician from Sifu Leung Ting in April of 2006 after an instructor training class in Hong Kong.  This photo was on the Leung Ting website along with an article written by Robin which praised my ability as an instructor.   It turns out my "one week" learning from Sifu Leung Ting was a really looooooooong week.  Maybe this was day 3.3 hahaha.

Sifu Alex Richter receiving his 3rd Level Technician Certificate from Great Grandmaster Leung Ting in Hong Kong

"Sifu Alex Richter, the chief-instructor of City WingTsun in New York, received the Third-Technician certificate from his Si-kung, Professor Leung Ting. As the promotion ceremony was held right after the instructor tutorial, many HK instructors were there witnessing the event and sharing the sweet moment with Sifu Alex.
Born in America, Sifu Alex firstly received his WingTsun education in Langenzell Castle in Germany for years, and then went back to the States and started his teaching career. Sifu Alex is an excellent WT instructor. He truly knows his stuff and how to teach WingTsun techniques to his students and make sure that they grasp the points."

Insincere Wing Tsun Amnesia Take 2 - Robin seems to have forgotten this email on June 7th 2005 as well.  Apparently he could "definitely learn a lot from me" in 2005:

Dear Si-Hing Alex,

You are always welcome. It will be my honour to meet you and show you
around Hong Kong. And same feeling on training with you. I would
definitely learn a lot from you!

Si-gung will leave Hong Kong and head to US the day after tomorrow.

Anyway, please do not hesitate to contact me when you need any help.

All the best,
Robin

P.S  For the WingTsun Shoes and Uniforms, do you need to order any of
them in a hurry? Si-Tai (Mrs. Leung) said we would ship you the
uniform by Speed Post and will be responsible for the shipping fee.

IMG_7584.JPG

WHAT ABOUT OTHER IWTA MEMBERS?

There are many in the IWTA that are fully aware of my credentials as well.  I wonder what they think when they read Robin's statement?  Do they "agree" out of loyalty to the almighty Mr. Leung?  Do they cower and pretend they didn't read it?  Or do they finally come to the realization that if they themselves leave big brother's IWTA that suddenly their own credentials will vanish?  I'm curious how indoctrinated some of my old friends who are still in the IWTA are.  Will Mr. Leung coerce them to write a statement whereby they corroborate that I have only one magical week of training?

Hong Kong 2008:There are many witnesses within the IWTA who can vouch for my credentials, but they won't.  They would be immediately ostracized if they spoke up in defense of a former member.

HONG KONG 2009: Robin, like Mr. Leung, can be very charming at first.  But make no mistake, he will change his tone at any moment if that is Mr. Leung's wish.  In that way Robin is the perfect successor to Mr. Leung's legacy.  He is quickly becoming the embodiment of the Chinese phrase faht hau seh sam (佛口蛇心) or Buddha's words, but a snake's heart.   He can be very sweet when he needs to be, but is then immediately capable of trickery and deception.  After the Fight Quest debacle (which I explain below) he helped stage a fake "real" fight on video with an Italian instructor.  It was so poorly staged I don't know why they thought anyone would believe it.  But Mr. Leung needed to save face from the embarrassment of Fight Quest and this was Mr. Leung's great scheme. Robin had no problem helping stage a completely fabricated fight at Mr. Leung's request.  The video was so terribly fake it was taken down very quickly.  The Italian student who was in it also exposed Mr. Leung's trick by releasing a number of embarrassing emails. Mind you, these are adults we are talking about.  Adults staging pretend challenge fights.

On second thought, why do I want to admit I was with these raging maniacs for more than a week?

So for Robin to writes a completely false and libelous statement against me should not come as a shock.  He will stage fake fights, delete member histories, and attack his own si-fu (Lee Yun Tim) in the Internet.  In fact Robin is so despised within the IWTA in Hong Kong that some Chinese Wing Tsun students even joke that he goes to Korea to get plastic surgery.  Apparently they think that's funny or something. Some of his current and former students in Hong Kong have texted me to apologize on behalf of Robin after his attack.

“Alex Richter had less than one week of training with Sifu Leung Ting and no student/teacher relationship.” - Robin Tsang Ho Bun changed his tune in 2016

*For reference, the term "loyal idiot" is what Mr. Leung uses in private to call his students.  He even lost his former UK chief instructor when Mr. Leung admitted this fact to him.  Don't believe me?  Some of his Mr. Leung's most famous students have "loyal idiot" in their email addresses!

Friendship and the IWTA don't mix.

Hong Kong 2009: Alex who?  Insincere Wing Tsun Amnesia (IWTA) is real folks...


ROBIN MAY SUFFER FROM AMNESIA, BUT THE WORLD DOESN'T

How Robin has the audacity to attack my credentials through lying is understandable.  Quite frankly he is Mr. Leung's puppet. I'm sure it would be more shocking to find out what Robin isn't willing to do for Mr. Leung.   In fact if you only knew what Robin has done against his own si-fu (Lee Yun Tim) behind the scenes, you would be thoroughly disgusted.  But it seems to be justified all in the name of the IWTA.  Well let's discuss something Robin would like to forget! 

In Hong Kong 2008 for the TV show Fight Quest for the Discovery Channel.  My student Mike Yahn and myself are far right.  We were both excluded from fighting in the finale because we are non-Asian.  However Robin was too afraid to fight as were all of the other Chinese students in the Leung Ting gym.  Only one of my NYC-based Korean fighters was willing to fight.

Despite the number of public embarrassments Robin* has had, the most egregious breach of honor on Robin's part was his cowardice in the TV show Fight Quest.  To make a long story short, Robin was too afraid to fight in the finale of the show.  The producers needed Asian Wing Tsun fighters which disqualified my student Mike Yahn and myself.  Two other eligible Asian Wing Tsun fighters, both of whom were not from Mr. Leung's IWTA HQ, were too undersized to fight in the finale.    Seemingly Robin and his si-hing-dai would be the likely candidates to fight.  What did they do?  They all crapped the bed and refused to fight.  Every. Single. One. Of. Them.

The whole Fight Quest debacle is a whole other story in itself.  Check out the link in the notes below.**

I however, had a very tough Korean fighter (same size as Robin) who was willing to fly to Hong Kong to fight from NYC to defend the "honor" of the IWTA.  Can you believe there was not a single fighter in the "International HQ" who was willing to fight?  Yet Robin would love people to believe that his regular training with Mr. Leung somehow makes him an authority beyond reproach.   Then why was Robin, with all his amazing Hong Kong training, afraid to fight?  With Robin's years of "Hong Kong" training and teaching he also couldn't produce a student who could fight.  With my "one week" of training with Mr. Leung I had people who could fight!

Check out the email below with Mr. Leung pleading to get my Korean fighter over to HK.  This is just one of a couple emails I have on this topic.  

*Robin has suffered a number of embarrassing YouTube and other public debacles including getting tossed around in chi sau by his kung fu nephew Paul, fighting poorly on stage against an amateur, and forgetting part of the biu tze form on Hong Kong TV.  Oy vey!

**If you want to read more details about the Fight Quest debacle, you can read my interview with Riccardo Divito from 2009.  During that interview I was still part of the IWTA and did my best to protect Robin and other members from embarrassment.  One may also note that in 2009 when I did that interview I talked openly about learning from Mr. Leung.  Seems that while I was in the association no one had a problem with that claim.  Click here to read that interview.

“It may be too late if we can have no one to fight against Jimmy!” - Mr. Leung Ting, 2008

Insincere Wing Tsun Amnesia is serious folks.  Not only did they forget my credentials, but they forgot my Asian student was a non-coward. Where was Robin? By the way, notice the multi-colored font?  Just like in "Robin's" statement on me.

June 16th, 2008: In the email above you can see how Mr. Leung pleads with me to bring my Korean fighter to Hong Kong or the IWTA will have no Asian fighters to fight.  Why wasn't Robin able to fight again?  Also, how does Mr. Leung Ting have my cell phone number if I'm just a nobody who learned from him for one week?  Inquiring minds want to know!

Also how come the only Asian Wing Tsun fighters who are not afraid to fight are my students?  Where were all of these great Hong Kong-trained IWTA fighters?  If Robin was too afraid to fight, what about his own students?  Anyone?  How could I, with my "one week" of training have students who could fight?  

It's because I'm a Kung Fu Genius!  I told you already.

At the final hour my Korean student could not come as he was a freshly graduated NYPD.  Flying to Hong Kong to fight would have violated his new contract as a police officer.   In the end we were left with  "...no one to fight against Jimmy!"  The other sifu in the TV show,  Kong Chi Keung had to provide three more of his guys to fight in place of the Leung Ting guys.  Embarrassing!

But don't take my word for it, ask Sifu Kong Chi Keung! 


SO I LEARNED FROM LEUNG TING FOR ONLY ONE WEEK?

Let's take a ride kiddies - this is going to be fun!  By the way,  I have not released photos from every seminar with Mr. Leung Ting at my school -  just some of the more memorable ones.  One year he even came twice to NYC!  These photos are in no particular order and there are still many that I have not published anywhere yet.  Oh, I have a lot more...

YOU NEVER FORGET YOUR FIRST CHI SAU

BERLIN, SEPT 22nd 2001:  This seminar was my sixth seminar with Mr. Leung Ting before I even began teaching Wing Tsun in America.  He told us our punch needs to be explosive, just like those planes crashing into the towers!  Yes, he actually said this on the week of 9/11.  Powerful stuff.

Young, wide-eyed fan.  I had no idea here that in the next ten years I would gain very peculiar knowledge of this man.

FIRST TIME TEACHING AT MY SCHOOL

NYC 2004: Below is a photo of Mr. Leung teaching at City Wing Tsun in 2004.  I didn't even have curtains back then!  While this was the first seminar in my NYC school, it was the third seminar with him I attended since I came back from Germany in 2002.  Previously I had done a couple 3-day instructor seminars in Boston and in Bellingham, Washington.  On top of that I did private training with Mr. Leung in Boston in 2002.  This means that before Mr. Leung taught his first seminar in my school, I already had one week of training with him in the USA alone!  This doesn't even factor in the 6 seminars I had with him previously, nor that fact that I was already a qualified instructor before I learned directly from him.  He's fuzzy on details sometimes.

Fuzzy Memories with Mr Leung:To refresh Sifu Leung Ting's amnesia, this is him teaching me and other instructors at a 5-day seminar at my school in 2004.  

INSTRUCTOR SEMINAR 2005 AT MY SCHOOL

Who's that handsome devil next to Mr. Leung in the photo below?  Why that's Sifu Jeff Webb!  On the other side of Mr. Leung is me.  Please note, only qualified Sifu-Level instructors may sit down in these traditional photos.  So I guess I was a qualified Wing Tsun sifu back in 2005 but somehow I'm suddenly a fake?  Sifu Jeff was the former manager of the IWTA in the USA and he was driven to resign mainly by Mr. Leung's behind-the-scenes scheming in 2007.  As part of this scheme, Mr. Leung drove a wedge between Sifu Jeff and myself.  Sifu Jeff have since reconciled after I quit the IWTA.

Maybe this is day 3.2 of my one week learning from Sifu Leung Ting.  Anyone else notice how I skillfully and carefully deleted an ex-student from the picture?  The IWTA should hire me to delete ex-members.

CANADA

TORONTO 2007: Another instructor class, this time at Sifu Carson Lau's school in Toronto.  Fun fact: of the nine Sifu-Level Instructors seated in the row with Mr. Leung (picture below), SEVEN of them have left the IWTA voluntarily.    At some point Mr. Leung must start to realize that if so many people become his "rebels" maybe it's not the rebels, maybe it's him?  Is he capable of such self-reflection?  It's also funny that he calls ex-students "rebels".  Does he not realize that the term "rebel" actually has a positive connotation in western culture?  In Star Wars, which side branded the other side as "rebels"?

Amazing Stats: Six people in this photo are still with the IWTA!  Six! At another seminar and instructor class with Sifu Leung Ting, this time in Toronto 2007.  Please note that of the NINE sifu-level instructors seated in the row with Sifu Leung Ting, SEVEN of them left the IWTA voluntarily. 

Amazing Stats: Six people in this photo are still with the IWTA!  Six! At another seminar and instructor class with Sifu Leung Ting, this time in Toronto 2007.  Please note that of the NINE sifu-level instructors seated in the row with Sifu Leung Ting, SEVEN of them left the IWTA voluntarily. 

ANOTHER TORONTO PIC: Here we are at a banquet with Mr. Leung Ting.  Sifu Carson Lau and Sifu Elmond Leung (both seated) were two of the most senior Chinese IWTA instructors in North America.  It's worth noting that every single person in this photo is no longer a part or an active member of the IWTA anymore. 

ANOTHER INSTRUCTOR AND STUDENT SEMINAR 2008

Who is that handsome devil pointed to by the arrow? Anyone else see how I used IWTA-level skills to "delete" a former member of my school with that arrow?  Oh my what fun!

FullSizeRender.jpg

ANOTHER INSTRUCTOR AND STUDENT SEMINAR 2009

Another seminar in my school! On a side note, we did not take many photos for his final seminar in 2010 as there were a number of European students present that Mr. Leung was not supposed to be teaching.  The 2010 seminar was a very strange final visit from Mr. Leung.

WHO ISSUED THESE INSTRUCTOR CERTIFICATES THAT ARE ON MY WALL?

While suffering from Insincere Wing Tsun Amnesia, Mr. Leung may have forgotten that he was the only person who could issue Instructor/Technician certificates in the USA.  I received my primary level certificate in Germany, but my second and third levels tests were done with Mr. Leung.  To the uninitiated reader it must be understood that before I took my first private lesson with Mr. Leung I was already a fully-qualified WT Trainer.   So, how did he issue me two more higher level certificates, yet I only trained with him for one week?  Is he really admitting that he just hands out certificates to anyone?  Does Mr. Leung not realize that when he denigrates credentials he destroy the reputation of his ranking system?

IMG_7600.JPG
is he really admitting that he just hands out certificates to anyone?

Mr. Leung Ting will give a certificate to anybody - even me!

DOES MR. LEUNG FORGET THAT OTHER PEOPLE MET HIM HERE IN NYC?

NYC 2005: This photo has been hanging on my wall since it was shot.  This was when Mr. Leung was in NYC teaching a 5-day instructor seminar in my school.  Mr. Leung is aware that I brought him to meet many people in the martial arts world on his seven trips to NYC who can vouch he said he was teaching me, right?  

IMG_7602.JPG

DOES MR. LEUNG TING DO PRESS CONFERENCES WITH ANYBODY?

BUDAPEST 2007: Apparently I was a big enough deal to be in the big press conference for Sifu Leung Ting's 60th birthday.  In fact, I am on that panel with select senior instructors from that time.  Please note that to the far left of the photo are three of the most senior Wing Tsun instructors from Hong Kong.  Two of them have since left the IWTA!  They have also now been conveniently edited out of Mr. Leung's books.  A question I have is this: If I only learned from Mr. Leung for one week, why am I on the panel for the press conference for this big event?  Inquiring minds want to know!

Here I am in a major press conference for Sifu Leung Ting's birthday in Hungary in 2007.  Does Sifu Leung Ting do press conferences with students who only learned for one week with him?  Seems strange.   Also please note my strange orange hair.  I lost a bet.  I'm going to leave it at that. 

APPEARANCE IN ONE OF MR. LEUNG'S BOOKS (2007)

Apparently Mr. Leung was proud enough of his NYC branch to put it in his book!   I must point out to the reader that in the group photo below there are nine instructors (black shirt or jacket) present (of course I'm excluding my good friend Mr. Ron Van Clief who is seated next to me).   Of those nine instructorsSEVEN of them have left the IWTA voluntarily.  The two who are left either have no school or have very few students.  This particular group photo was from 2006.

Sifu Leung Ting used a seminar group photo from my school in 2006 in book two of a five-part autobiography which was released in 2007.  Seated in the front row from left to right: myself, our guest Ron Van Clief, Sifu Leung Ting, Sifu Elmond Leung, and Sifu Jeff Webb.  It's important to note that all the Wing Tsun instructors seated in the front row have all left Leung Ting's association voluntarily. 

Sifu Leung Ting used a seminar group photo from my school in 2006 in book two of a five-part autobiography which was released in 2007.  Seated in the front row from left to right: myself, our guest Ron Van Clief, Sifu Leung Ting, Sifu Elmond Leung, and Sifu Jeff Webb.  It's important to note that all the Wing Tsun instructors seated in the front row have all left Leung Ting's association voluntarily. 

INTERVIEWS WITH MR. LEUNG AT CITY WING TSUN

NYC 2008: Perhaps Mr. Leung's Insincere Wing Tsun Amnesia is so intense that he forgot these four interviews he shot at my school for Crescent Street Films.  Of course you must realize that Mr. Leung would only come to NYC to teach Wing Tsun at my school at that time.  I'll tell you what, for a student who only learned from Mr. Leung for one week, I surely spent a lot of time with him and did a lot for him.  That was a busy week I learned from him!

A photo after Sifu Leung Ting did four interviews for Crescent Street Films in my school in 2008.  These interviews are still available on YouTube, just visit https://www.youtube.com/user/csf1lms.  Apparently my one week with him was a really looooooooong week that stretched from 2002-2011... 

CHINESE NEWSPAPERS IN NYC

NYC 2009: Here Mr. Leung was interviewed by the Sing Tao & World Journal while he was on yet another teaching trip to NYC.  One can spot my students Sifu Craig Savino and Sifu Kaiu Atkinson who were just young students back then.  Does Mr. Leung expect the seminar attendees to also have Insincere Wing Tsun Amnesia?

Doesn't Mr. Leung realize his trips to NYC were often reported in the press?  

IMG_7596.JPG
IMG_7598.JPG

2005: A newspaper article from his 2005 visit to my school.  I'm mentioned in the caption as well.


EMAILS! 

Apparently Mr. Leung liked to email with me regularly even though I only learned from him for one week.  Of the many emails I have with him, many would be very embarrassing to him if released.  So I promise to release only some very "tame" classic Mr. Leung stuff here. 

ASKED ME ABOUT MY INPUT ON REGULATIONS

NOVEMBER 2010: It seems as if I was important enough to Mr. Leung to be asked about input on seminar policies.  Is it reasonable that if I was just a "one week" student that Mr. Leung would care about what my input on regulations was?  Mr. Leung Ting's seminar policies were problematic and every year there were fewer and fewer students.   I didn't have the heart to tell him that my own seminars in my school had more students than his at this point.

 

COMING TO HK TO "LEARN MORE IN THE INT HQ"? A PLOT TO PISS OFF THE CURRENT IWTA MANAGER?

APRIL 2006: Mr. Leung Ting was wrote in this email that I would come to Hong Kong to "learn more in the INT HQ".  Does this not somehow indicate I had already learned something from Mr. Leung if I'm going to "learn more"?     Also the "Jeff" that he is referring to was the head manager of the US section of the IWTA at that time.  The standard procedure for me would have been to inform Sifu Jeff at least a few weeks in advance to let him know about my training in HK.  Here Mr. Leung is encouraging me to wait until the day I leave for Hong Kong so as to mess with Sifu Jeff's authority.  Mr. Leung loved to concoct wars between his student and others within the association. "U know what I mean" -  classic Mr. Leung Ting!

HOW MR. LEUNG REALLY FEELS ABOUT WING CHUN (WC) PEOPLE

JUNE 2009:  Mr. Leung is congratulating me for successfully "beating up those WC idiots".  Everyone who does "other Wing Chun" is considered "WC" to Mr. Leung.  He even advises me to keep a hidden camera in my school.   Mr. Leung even points out something funny - he says that being accomplished in the art depends on:

"How good U've practiced WT (WC)? Or high the standard U R? & how much U've worked for the development of WC (WT)?"

So if this is the standard I would say that Mr. Leung does not have much to attack me on.  I have senior students who themselves are already better than Mr. Leung's lazy country boys.  I must also say I have done more developing in Wing Tsun (WT) in the USA then his country boys as well.  And all this with only "one week" of training!

ANOTHER MR. LEUNG LIE - THAT HE DOESN'T TEACH CONCEPTS TO STUDENTS!

Shortly after my younger kung fu brother Sifu Haw Kuo quit, Mr. Leung made a video statement claiming that he does not teach theory or concepts to students until they are a 4th Level Technician (a very senior rank needed at least 10 or more years to achieve).  Again, Mr. Leung shoots himself in the foot.  First of all he always taught us about how important the understanding of concepts were and how techniques are not nearly as important.  In fact it is impossible to teach Wing Tsun (WT) without also teaching the theory as well.  In this 2006 email he discusses that he will focus more on teaching the "mottoes and the concepts" to both students and instructors.   This directly contradicts his video statement where he says he does not. 

He also admits that he learned most of this stuff over tea time chats with Grandmaster Yip Man.  Mr. Leung seems to need a lot more time to explain things that were taught to him over food.  Does everyone see how stupid and strange "IWTA life" is?

Also, I don't mean to point out the giant elephant in the room but...

...why does Mr. Leung think it's a "selling point" of his association that he "admits" he doesn't teach any theory until one is a 4th Level Technician?  He's basically saying that you will learn nothing of Wing Tsun's deeper function until after you have invested a serious amount of time and money first. First of all it's a lie as he always teaches theory because he is too lazy these days to teach practical stuff himself.   But even if it were true, why the hell does he think that is a good idea?

Again, in his blind rage attacking his rebels he again discredits his own ranking system and makes his association look even more like a money pit.

APPARENTLY MR. LEUNG THOUGHT I SHOULD BRING MY WIFE TO HUNGARY...

FEBRUARY 2007: The collection of emails I have released in this post does not even cover one eighth of what I have.  Dear reader, if I am a nobody who learned for only "one week", then how is Mr. Leung so familiar with my wife?  Why would he be so nice in inviting me?  After all he hopes to see me there.  This is some serious amnesia ladies and gentlemen...

DESTROYING HIS OWN CREDIBILITY

As I have mentioned a number of times, I am not the only one who has been attacked in the credibility department.  It seems that if an instructor with any kind of name or position leaves, it's simply a matter of time before Mr. Leung Ting must lash out.  What's  hypocritical about this is that he always advised me and others not to "mention our enemies" as we will be unwittingly giving them free press.  In fact he even mentioned this in an old Inside Kung Fu Magazine as being one of the most important pieces of advice that Grandmaster Yip Man gave him.  It also seems to be the one piece of advice he cannot follow.  He is so put off by his ex-students that discussion of them is the standard topic of choice during meals.

CONSTANT ATTEMPTS TO RE-EDIT HISTORY

Mr. Leung Ting is so insecure that he believes mere photos of his ex-students will somehow "flip his rice bowl".  Every time a student leaves him (which is often these days)  he goes through the painstaking work of removing them from his books.  As if someone will see a photo of an ex-student of Leung Ting in a book and then suddenly decide to travel to learn from that student.  How insecure can a great grandmaster be?

Is it possible that I learned the advanced long pole techniques from Mr. Leung with only "one week" of training with him?

The casual reader would never care who the random demonstrator is in one of Mr. Leung Ting's books.  His constant re-editing of the books however draws more attention to his rebels.  Readers who see another edition will wonder why someone has been removed.  He shoots himself in the foot here.

The original Roots of Wing Tsun with "rebel" Sifu Carson Lau on the cover.  Sifu Lau was also featured a number of times within the book demonstrating.

The new and rebel-free version of Roots of Wing Tsun.  Sifu Lau's photos have all been removed from the inside of the book as well meaning this is not just a cover change.

Mr. Leung Ting even removed his "most loyal si-dai" from the book Wing Tsun Kuen.  Many Wing Tsun practitioners out there may be shocked to realize that Mr. Leung Ting removed Sifu Cheng's classic demonstration of the chum kiu form from that book.  Next time you have the chance to look at the latest edition of Wing Tsun Kuen, please notice how Sifu Cheng has been erased from the entire book.  Sifu Cheng a nearly 50-year veteran of the IWTA and a grandmaster under Mr. Leung Ting shamelessly removed.  All this for the "evil" deed of wanting to do his own thing after paying more of his time than anyone else in the IWTA.

My si-baak, Sifu Lee Yun Tim has not been a member of the IWTA since around  2004.  Mr. Leung worked his beautiful editing magic on him too: 

Here Sifu Lee Yun Tim (left side) magically disappears from Mr. Leung Ting's Siu Nim Tau book.  This is really quite commonplace these days.  If Mr. Leung Ting goes through the brutal effort of re-editting his books, it goes to show that he can and will do anything to discredit and erase ex-members.

The above re-edits are but only a few of the many times Mr. Leung has tried to erase his ever-growing list of rebels.  Why is he so worried about this? 

The hypocrisy of him mentioning his "enemies" notwithstanding, Mr. Leung Ting makes one brutally idiotic mistake in his attacks.  At the sake of sounding repetitive, this must be thoroughly understood.  This is the "Leung Ting Paradox".He unknowingly undermines his own credibility as an instructor and he destroys the value of his own ranking system.  In other words he outright states that learning in the IWTA for any period of time is useless.  Even if you achieve "grandmaster" status from him, as in the case of Sifu Cheng Chuen Fun and Sifu Kernspecht he say that they to say they don't know things or are not qualified.  Well Mr. Leung, if the senior students that you bestow with the 10th Level M.O.C, the very same level which you yourself possess, are not qualified in some way, then what is the value of that level at all? 

I could write an entire blog post on how Mr. Leung has tried to discredit both Grandmaster Cheng Chuen Fun (who left the IWTA) and Grandmaster Kernspecht (who still is in the IWTA).  Seems neither having the 10th Level, nor being active or inactive in the IWTA keeps you safe from Mr. Leung's credential denigrations.  By the way Mr. Leung, who gave Sifu Cheng and Sifu Kernspecht the 10th Level Grandmaster status?  

As Mr. Leung and Sifu Kernspecht still have a business relationship, I will refrain from releasing the tons of evidence of what Mr. Leung has done behind Sifu Kernspecht's back.  No one has done more to "flip Mr. Leung's rice bowl" than Mr. Leung himself. 

So Mr. Leung Ting must think really hard about this.  Do certificates and qualifications in the IWTA mean anything if EVERY ex-student of his magically doesn't know anything?

Let's go through two case studies of people who learned from Mr. Leung Ting only to have their credentials denigrated by him later.

CASE STUDY 1: THE LATE SIFU TAM HUNG FUN

“he has cancer N will die very soon.” - Mr. Leung Ting on Sifu Tam Hung Fun

This photo is from the Chinese edition of Mr. Leung Ting's "Wing Tsun Kuen" book.  It states that Tam Hung Fun is an 8th Level Practician, the highest master level before becoming a grandmaster. 

Sifu Tam Hung Fun was one of Mr. Leung Ting's most senior students and the trainer of the many of the fighters throughout the 70's.  In fact when Mr. Leung had an unfortunate incident with a famous Shaw Brothers movie star, it was Tam Hung Fun (according to Robin) who would step in to defend Leung Ting's honor.  Tam Hung Fun also famously answered a challenge from some western sailors who wanted to try out Leung Ting.  So despite the fact that Tam was much older than his Si-fu Leung Ting, Tam would be the "loyal idiot" to consistently defend Mr. Leung's honor.  Sifu Tam appeared in nearly every original Leung Ting WT book and was openly promoted in many IWTA publications. 

Sifu Tam eventually earned the 8th Level Practician in the IWTA.  This is the highest rank one can earn before entering the grandmaster levels in the IWTA.  At some point Sifu Tam and Mr. Leung had some sort of disagreement and Sifu Tam became independent of the IWTA.  What did Mr. Leung have to say about Sifu Tam?  Let's take a look in this email dated April 17th, 2008:

"About Tam Hung Fun, he is not "exactly" my rebel. But he is a crazy guy N completely careless guy who always tries to be better than I, his own si-fu but can do nothing due to his very low education N not so high in the achievement of WT concepts, though he believe he can fight very well! (Of course, he only trained very hard. However, this does not mean he can teach!)

Never mind then. Now he is severely ill as he has cancer N will die very soon..." 

Beautiful words from the greatest of great grandmasters.

Wow, look at the nice words about someone who is not "exactly" a rebel!  This begs the question why Mr. Leung would award the 8th Level Practician (Master) to someone without high achievement in WT concepts? 

Oh, and yes, you read that right about the cancer.  How cruel and capricious does one need to be to write that about one of their most senior students?  Sifu Tam would pass away a few short years later.  I never dared to meet him as I was afraid I would get in trouble with the IWTA.  I regret not having visited him in the many times I walked past his school in Hong Kong. 

CASE STUDY 2: SERGIO IADAROLA

The infamous Sergio was at one point a member of the EWTO.  In the late 90's Sergio managed to travel to Hong Kong and begin taking private lessons directly with Mr. Leung Ting.  The problem was that this was in violation of an agreement that Mr. Leung had with Sifu Kernspecht, the head of the EWTO.  You see, Mr. Leung had (still has) a habit of teaching European students secretly in an effort to develop a future usurper of his student's (Keith Kernspecht's) kingdom.  Mr. Leung is so jealous of the success of the Western European juggernaut that he has continually schemed to claim a bigger piece of his student's work.  Sergio was one of those famous attempts.  

Mr. Leung's plot to develop Sergio as a new competitor to Sifu Kernspecht went horribly wrong.  Sergio himself became a "rebel" and created a big problem for Mr. Leung's financial future.  Of all the rebels that Mr. Leung himself created, Sergio is that one that bit him in the ass the most.  Because of Sergio, the EWTO lost a number of schools, most notably in Italy.  This hit Mr. Leung in the pocketbook too.  Mr. Leung's plot was so ill-conceived that it can be compared to the Wile E. Coyote having the bomb explode in his own hand.  

This was perhaps the biggest turning point in the relationship between Mr. Leung and his most successful segment, the EWTO.  The relationship has never been the same since.  Not only has the EWTO re-developed their programs from the "old Leung Ting" stuff, they don't even wear the same "Leung Ting" uniforms anymore.  The careful observer will also see that Mr. Leung has not been invited to teach in Western Europe by the EWTO since 2009.  Ouch.

How did Mr. Leung respond when Sergio came onto the scene as rebel?  He claimed he didn't teach him much!  Imagine that!  Sound familiar? Then Sergio produced many year's worth of photographs, receipts of lessons, and many other tangible bits of evidence.  Mr. Leung couldn't say anything except that to be good in his Wing Tsun you need more than just "learning" but also practice.   But then in the same breath he also claimed one needs more learning, from him.  This flies directly in the face of what he tells students and even what he said in one email which I provide here*.   

As many people know I'm not friendly with Sergio and I personally don't have anything to do with him.  I met him on a couple occasions in Hong Kong and have had a number of conversations with him.  Based on those conversations and the ones I had with Mr. Leung, I can guarantee anybody that Sergio legitimately learned a lot from Mr. Leung.   But ask Mr. Leung today and his Insincere Wing Tsun Amnesia will kick in.  "Sergio? I didn't teach that tricky guy anything..."

*Let us not forget that according to Mr. Leung's own admission his private training with Grandmaster Yip Man lasted 9 months.  After this 9 month period, Mr. Leung would spend 3 years learning the "secrets of the theory" over dim sum (see "concepts email above).  Anybody want to do that math on how many hours that all adds up to? Why does Mr. Leung seemingly admit that years of IWTA training doesn't equal 72 hours of private lessons and tea time chats.


CATHARSIS

It's difficult for me to reconcile the feelings I have about my Si-Gung and former teacher.  Undoubtedly, he is one of the most brilliant minds in the martial arts world.  He is somebody who has achieved a lot, and who at one point was an inspiring model of martial arts success.  Despite his many controversies, I still consider him one of the most outstanding students of Grandmaster Yip Man.  However, his personality, politics, and destructive behavior towards his students current and former, makes it difficult to defend him.  In my mind there is a clear partition between his martial arts excellence and his schizophrenic nature as a figurehead. For the longest time I made excuses to everyone, including my own parents, for his irreconcilable behavior. But now I'm no longer shackled in mind-forged manacles.

Hong Kong 2008: Although I would stay a part of the IWTA for three more years, this photo represents the last time I was still enamored by Mr. Leung Ting.  The following year he and his IWTA would be rocked by a scandal that it hasn't recovered from since.  It was shortly after this time that I began to see the cracks in Mr. Leung and the IWTA.

While I was a member of the IWTA I did a number of things I am not at all proud of, often at the direct behest of Mr. Leung himself.  That is not an excuse either, I was an adult fully responsible for my own actions.  For those things I did to others, I've apologized to the ones I know I hurt, but I may not be fully aware of the extent of my past behavior.  Reviewing the countless emails I have with him, I'm reminded of how he tried to get me to dislike my own si-fu, how he concocted wars between me and other instructors, and how at every turn he would undermine his own success with his constant scheming.  The feeling of embarrassment I have now when I see how warped I had become under him is overwhelming.  I'm also ashamed at how easily I played along to his demands.  I even began to write emails using the same silly abbreviated style and Chinglish that he uses.  With Mr. Leung there is always vague promise of a better life, of one day being able to complete the Wing Tsun system under him. Or at the very least, to be in his pocket as a favored student.  This glimmer of hope is what he uses to keep everyone around him ready, willing, and able to do his bidding.  

It's not a pure relationship of teacher/student with him.  It's about coercion and control disguised as loyalty.   There is nothing traditional or beautiful about that. 

I'll give you one wild guess who gave me the Chinese name "Wai Toh".  Taken from my book, The Little Idea.

In an interesting twist of irony, one of the "life lessons" Mr. Leung imparted on me was something he calls "negative education".  He told me that sometimes you can see where others make mistakes and avoid them yourself.  Essentially learning from other people's mistakes. Well one of the reasons my school has grown so much since leaving the IWTA is because I have used Mr. Leung and his IWTA as the model of what not to do.  In that way, Mr. Leung taught me my most valuable lessons in business and in life.  And for that, I'm very grateful.

Sincerely,

Alex Richter (Wai Toh)